Raub auf Kraftfahrer in Bilk

Anzeige
Düsseldorf: Polizei | Nach einem Raub auf einen Kraftfahrer am Montag, 3.April, in den frühen Morgenstunden in Bilk fahndet die Polizei nach zwei tatverdächtigen Personen. Das Duo hatte das 29-jährige Opfer überfallen und mit einem Schusswaffen ähnlichen Gegenstand bedroht. Im Anschluss flüchteten die beiden mit einer höheren Bargeldsumme. Eine sofort eingeleitete Großfahndung verlief bislang ohne Ergebnis. Die Polizei sucht Zeugen. Nach den bisherigen Ermittlungen der Düsseldorfer Polizei befand sich der 29 Jahre alte Zulieferer einer Bäckerei in seinem Lkw auf einem Firmengelände an der Aachener Straße, als plötzlich zwei Unbekannte an sein Fahrzeug herantraten. Unvermittelt rissen die Personen die Fahrertür auf und zerrten das Opfer aus dem Wagen, während der 29-Jährige einen waffenähnlichen Gegenstand an seiner Schläfe spürte. Nachdem die Täter von ihm abgelassen hatten, entfernten sie sich über das Firmengelände über die Aachener Straße in Richtung Südring. Der unverletzte Kraftfahrer bemerkte, dass die Tatverdächtigen Bargeld aus dem Führerhaus des Lkw entwendet hatten. Die Spezialisten des Raubkommissariats haben die Ermittlungen aufgenommen. Der erste Täter ist etwa 30 bis 40 Jahre alt 1,80 Meter groß. Er hat eine stabile Statur und trug bei der Tatausführung schwarze Kleidung. Der zweite Täter ist ebenfalls etwa 30 bis 40 Jahre Jahre alt und war schwarz gekleidet. Hinweise nimmt das Kommissariat 13 unter Telefon 0211-8700 entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.