Reisende wirft Restaurantmitarbeiterin Tabasco-Flasche an den Hals

Anzeige

Am Abend des 15. Dezembers, 22 Uhr, musste eine stark angetrunkene Reisende (55) im Düsseldorfer Hauptbahnhof durch Bundespolizisten zur Raison gerufen werden.

Die Düsseldorferin viel den Beamten auf, als diese in der Hauptpassage des Bahnhofs vor einem Schnellrestaurant lautstark pöbelte, einen Stehtisch beschädigte und zu guter Letzt einer Angestellten eine Tabasco-Flasche mit voller Wucht an den Hals warf.
Glücklicherweise blieb die Mitarbeiterin des Restaurants weitestgehend unverletzt. Die 55-Jährige wurde in Gewahrsam genommen und auf die Dienststelle gebracht. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,28 Promille.
Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung eingeleitet. Nach erfolgter Ausnüchterung konnte die Düsseldorferin aus dem Polizeigewahrsam entlassen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.