„Slow Food“ Düsseldorf mit neuer Leitung

Anzeige
Ist ebenfalls Teil des neuen Vorstands: Katrin Schwermer-Funke. Archiv-Foto: Voskresenskyi
Bilk. Die auch in Düsseldorf ansässige Vereinigung „Slow Food“, ist ein Zusammenschluss von bewussten Konsumenten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Kultur des Essens und Trinkens zu pflegen und lebendig zu halten. Die Vereinigung hat sich zum Ziel gesetzt, eine verantwortliche Landwirtschaft und Fischerei, eine artgerechte Viehzucht, das traditionelle Lebensmittelhandwerk und die Bewahrung der regionalen Geschmacksvielfalt zu fördern. Ferner bringt sie Produzenten, Händler und Verbraucher miteinander in Kontakt, vermittelt Wissen über die Qualität von Nahrungsmitteln und macht so den Ernährungsmarkt transparent.

Neues Leitungsteam

Die Düsseldorfer Slow Food Gruppe hat auf ihrer Mitgliederversammlung im Februar eine neue Leitung gewählt. Das neue Team bilden nun Linda Gensler, Katrin Schwermer-Funke und Lothar Herstix. Die drei gehen mit großem Optimismus an ihre Aufgabe: „Es wird immer mehr Menschen bewusst, dass in heutiger Zeit kulinarischer Genuss und verantwortlicher Umgang mit der Natur zusammengehören. Slow Food bietet die Möglichkeit, sich mit netten Menschen zu treffen, gemeinsam regionale Küche zu genießen und seine Kenntnisse über Lebensmittel zu schulen“, sagt Lothar Herstix.
So wächst auch in Düsseldorf die Zahl der „Slow Foodies“ kontinuierlich.
„Schön ist, dass auch bei den Produzenten und Gastronomen in Düsseldorf das Interesse steigt, regionale und saisonale Produkte anzubieten. Dies wollen wir durch den Aufbau unseres Genussführers unterstützen“, ergänzt Linda Gensler.
Kulturpädagogin Katrin Schwermer-Funke, die bisher bei Slow Food Youth aktiv war, hat sich zum Ziel gesetzt, insbesondere jüngere Leute für Slow Food zu gewinnen: „Gerade unter jüngeren Leuten gibt es viele, die sich für gesundes und verantwortliches Essen interessieren. In einer Gruppe können wir uns auch erfolgreich engagieren, wie das zum Beispiel im letzten Jahr mit der Schnippeldisko geschehen ist, durch die wir auf die sinnlose Verschwendung von Nahrungsmitteln aufmerksam gemacht haben.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.