Sonne lacht beim Sommerfest in Rath

Anzeige
Sylvia Pantel vom Orga-Team des Rather Sommerfestes überreicht Thomas Salg das vom Rhein-Boten gestiftete Flachbildschirm-Fernsehgerät. Fotos: Budde
Düsseldorf: Westfalenstr./In den Diken |

Spiel, Sport und Spaß lockten rund 2000 Besucher zum sonnigen Sommerfest in Rath. Geschäftsleute und Vereine aus dem Stadtteil boten einen unterhaltsamen Rahmen für ein Familientreffen unter dem Motto „von Rathern für Rather“.

Die Geschäftsleute der Interessengemeinschaft „Wir in Rath“ (W.I.R.) hatten auf einem Gelände an der Ecke Westfalenstraße/In den Diken ein Fest organisiert, bei dem Menschen aus dem Stadtteil friedlich und fröhlich miteinander feierten. Bei strahlendem Sonnenschein erlebten die Besucher unterhaltsame Stunden mit Musik, Tanz und Spiel, mit einem bunten Rahmenprogramm für groß und klein und nicht zuletzt einer attraktiven Tombola.
Ein vierköpfiges W.I.R.-Organisationsteam der Interessengemeinschaft, dem Ute Neuhaus (Bestattungen Neuhaus), Sylvia Pantel (MdB/CDU), Wolf Nonn (Max & Moritz-Apotheke) sowie Oliver Kienen (KIENENmöbel) angehören, bündelte die vielfältigen Aktivitäten und organisierte den reibungslosen Ablauf. Das Angbot reichte von Getränke- und Imbiss-Ständen über Hüpfburgen und Torwandschießen bis zu Blumen und Maskenbasteleien, Geschicklichkeitsspielen und interessanten Informationen Rather Institutionen wie das Zentrum plus, die AWO, das Technische Hilfswerk oder die Werkstatt für angepasste Arbeit.
Auf der Bühne konnte Moderator Christoph Kasemann wieder zahlreiche Personen und Vereine begrüßen, die ihren Sitz in Rath haben oder sich dem Stadtteil besonders verbunden fühlen. Etwa den sportlichen Leiter der DEG, Niki Mondt, und Spieler Manuel Strodl. Sie brachten als Gastgeschenk Freikarten für Spiele im ISS-Dome mit. Ebenfalls in dir Tombola kamen aktulle Shirts und Eintrittskarten der Fortuna, überreicht von Aufstiegs-Torschütze Sascha Rösler, Ex-Libero Sven Backhaus und Torwart-Legende Wilfried Woyke. Unter den Gästen waren auch Bezirksbürgermeister Ralf Thomas (SPD) und die 1. Stellvertreterin Birgit Schentek (CDU).
Schüler und Lehrer der Wilhelm-Ferdinand-Schüßler-Schule freuten sich über eine 500-Euro-Spende, die der Bürgervereins Rath überreichte. Für Live-Musik und Tanzeinlagen sorgten die Band „Noise Control“ und die KG Düsseldorfer Originale. Als bester Schütze mit dem Lasergewehr holte sich am Schießstand des Bürgerschützenvereins Rath den Titel als Bürger-Schützenkönig.
Mit Spannung erwartet und sicher Höhepunkte waren die Tombola-Verlosungen. Geschäftsleute, Banken, Vereine und Institutionen hatten Nützliches und Wertvolles als Preise beigesteuert. Zu den Hauptgewinnen gehörten ein E-Bike, der vom Rheinboten gestiftete Flachbildschirm-TV, eine Reise nach Berlin oder das I-Phone. „Gewinner“ sind auch soziale Einrichtungen im Stadtteil, an die mehrere tausend Euro Erlös aus dem Losverkauf verteilt werden. HDB
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.