Spende mit Herz: 700 "süße Tüten" für Flüchtlingskinder

Anzeige
In der Flüchtlingsunterkunft Lacombletstraße erhielten Kinder kürzlich Päckchen mit Leckereien. Ein Ehepaar, das anonym bleiben möchte, hat insgesamt 700 „süße Tüten“ für Düsseldorfer Flüchtlingskinder gestiftet. (Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/Melanie Zanin)

Plätzchen, Obst und andere Leckereien: Mit 700 selbst gepackten Tüten möchte ein engagiertes Ehepaar Flüchtlingskinder in Düsseldorf willkommen heißen.

Immer mehr Flüchtlinge kommen nach Düsseldorf, um sich und ihre Kinder in Sicherheit zu bringen. Flüchtlingskinder, die in ihrer Heimat Krieg und Gewalt miterlebt haben, sind oftmals traumatisiert. Sie benötigen Betreuung und Unterstützung.

Ein Düsseldorfer Ehepaar, das ungenannt bleiben will, möchte diese Kinder in Düsseldorf willkommen heißen und hat deshalb 700 Tüten vorbereitet. Alle Tüten wurden mit Plätzchen, Obst und anderen Leckereien selbst gepackt. Sie werden in Zusammenarbeit mit den Maltesern und der Diakonie Düsseldorf nun sukzessive an die Kinder verteilt. „Wir möchten gerne mit denen teilen, die viel weniger haben und teilweise Schreckliches erlebt haben“, so die Spender.

Oberbürgermeister Thomas Geisel freut sich sehr über dieses private Engagement: „Dieses Beispiel zeigt, dass es gerade hier eine gelebte Willkommenskultur gibt. Düsseldorf ist eine weltoffene Stadt, in der Menschen geholfen wird, die Hilfe dringend nötig haben. Mit dieser Geste, wird den Kindern, die sich nach entbehrungsreicher Flucht in einer fremden Umgebung wiederfinden, die Eingewöhnungszeit etwas versüßt.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.