Stockum: Brand in Asylunterkunft

Anzeige
Foto: Feuerwehr

Zum Brand in eine Asylunterkunft in den Stockumer Höfen in Düsseldorf rückte die Feuerwehr am Samstag gegen 0.16 Uhr aus.

In einem Lagerbereich der Asylunterkunft brannten zwei Matratzen. Durch die Pulverwolke, entstanden nach Löschversuchen des Betreuungs- und Sicherheitsdienstes, und den Brandrauch, bestand eine erhebliche Verrauchung innerhalb der Unterkunft. Alle Bewohner der Asylunterkunft - 280 Menschen - konnten durch die schnelle Hilfe von Polizei und Feuerwehr in Sicherheit gebracht werden. Zwei Männer wurden mit einer Rausgasvergiftung ins Krankenhaus transportiert. Die übrigen Bewohner wurden durch den Betreuungsdienst des DRK betreut.
Die beiden brennenden Matratzen konnten parallel schnell abgelöscht werden, sodass im Anschluss mit umfassenden Lüftungsmaßnahmen begonnen werden konnte. Hochleistungslüfter wurden in Stellung gebracht, um den Rauch und die Pulverwolke aus dem Gebäude zu befördern.
Insgesamt waren 46 Einsatzkräfte der Feuerwehr für ca. 1,5 Stunden im Einsatz. Da die Brandursache unklar blieb, wurde die Kriminalpolizei für weitere Ermittlungen eingeschaltet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.