Wohnung für Aliya

Anzeige
Düsseldorf: Flüchtlingshilfe | Für eine vierköpfige Familie aus Syrien sucht der Caritasverband Düsseldorf dringend eine Wohnung in Bilk, Friedrichstadt, Oberbilk, Flehe, Wersten oder in einer Lage mit guter Anbindung zur Universitätsklinik. Die Familie besteht aus den Eltern und zwei kleineren Kindern und hat einen gesicherten Aufenthaltsstatus. Die Familie lebt zurzeit im Ruhrgebiet, muss aber wegen der dreijährigen Tochter Alija so schnell wie möglich nach Düsseldorf umziehen. Alija leidet an der lebensgefährlichen Krankheit Hämophagozytische Lymphohistiozytose (HLH). Dabei handelt es sich um eine nichtansteckende Immunerkrankung, die dazu führt, dass der Körper sich selbst angreift. Schon eine kleine Infektion kann für Alija lebensgefährlich sein. Eine Knochenmarkspende durch ihre Mutter kann das Leben von Alija retten. Die Düsseldorfer Universitätsklinik ist auf die Entnahme und Übertragung von Stammzellen spezialisiert und begleitet und betreut die Patienten in der oft sehr langen Nachsorge. Die Wohnung sollte nicht mehr als 30 Minuten von der Klinik entfernt sein. Die Wohnfläche kann bis 95 qm umfassen, die Miete sollte nicht mehr als 805 Euro (ohne Heizkosten) betragen. Die Miete wird über die Kommune finanziert und das Mietverhältnis ist vertraglich abgesichert. In ihrem neuen Lebensbereich wird die Familie durch den Caritasverband Düsseldorf mit individuellen Hilfen weiter begleitet. Wer über ein geeignetes Wohnungsangebot verfügt oder Hinweise auf zu vermietende Wohnungen geben kann, wendet sich an den Caritasverband Düsseldorf, Bettina Hajdu, 0211/1602-1780 oder Bettina.Hajdu@caritas-duesseldorf.de. Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe und Unterstützung !
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.