AKTUELL: Kodiakbärin Mabel ist im Wuppertaler Zoo gestorben- Weihnachten 2015

Anzeige
pixabay (Foto: pixabay)
Für alle Tierfreunde zunächst mal die gute Nachricht: im Wuppertaler Zoo ist in diesem Jahr 2016 noch nichts passiert. Und jetzt leider die schlechte Nachricht: die uralte Kodiakbärin Mäbel ist in der Weihnachtszeit letzten Jahres verstorben. Es wird gemunkelt, dass sie medizinisch eingeschläfert werden musste. Diese Nachricht wird umso tröstlicher, wenn man das Alter der Bärin berücksichtigt. Mit ihren 30 Lebensjahren, was ungefähr 110 Menschen Jahre spricht, ist sie eine uralte Seniorin gewesen. Jetzt gibt es in deutschen Zoos keine Kodiakbären mehr. Besucher, die fast täglich die greise Bären gesehen haben, vermuten jedoch, dass das Tier aufgrund eines Experiments des Zoos psychisch überlastet war. Damals hatten Wölfe Zugang zu ihrem Gehege und sie war ständig in einer stressigen Abwehrhaltung. Kürzlich kam noch eine andere Bärin dazu. Es ist ja auch bei Tieren so, dass die Stressanfälligkeit mit dem Alter zunimmt und Krankheiten verursacht. Ich bin jedenfalls froh, dass ich vor vielen Jahren das Tier nochmals filmen durfte. Wenn Ihr Interesse habt, dann schaut Euch doch einfach kostenlos meine Zoofilme an. Tipp:"Anori als Baby" Es grüßt Euch alle: Roland
1
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.