Blume der Nacht

Anzeige
Die Nachtkerze öffnet Abends in der Dämmerung ihr leuchtend gelben Blüten.

Sie versprent ihren sehr reichhaltigen Samen und urplötzlich wachsen irgendwo neue Pflanzen.
Für Gartenbesitzer durchaus ein Ärgernis, wenn es zu viele werden.
Aber erst ein Jahr oder sogar zwei Jahre später schießen sie plötzlich in die Höhe und die Blütezeit beginnt.
Auf meinem Balkon habe ich auf dem Boden alte Blumenkästen stehen wo selten neue Erde reinkommt. Sie dienen in erster Linie für Zimmerpflanzen, welche im Sommer rausgestellt werden. Und so kommt es, das dann irgendwann mal wieder eine Nachtkerze zum Vorschein kommt. So wie in diesem Jahr.
Sie wuchs mir jedoch zu hoch und sah nicht mehr besonders schön aus. Das sie schon Seitentriebe entwickelt hatte, schnitt ich die obere Hälfte ab und steckte sie einfach in einen Blumenkasten. Der Steckling blüht einfach weiter. Immer zwei Blüten je Nacht.
Die Seitentriebe blühen um so üppiger.

Und hier zeige ich sie euch nun.
0
2 Kommentare
26.880
Jupp Becker aus Düsseldorf | 10.08.2013 | 06:17  
8.855
Marlis Trapitz aus Düsseldorf | 13.08.2013 | 14:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.