Im Wildpark steigt am Sonntag ein Fest für Groß und Klein

Anzeige
Försterin Nina Jäger (l.) und Gründezernentin Helga Stulgies freuen sich auf ein für Jung und Alt erlebnisreiches Wildparkfest. (Foto: Köhlen)

Unter dem Motto „Der Natur auf der Spur“ öffnet der Wildpark Grafenberg, Rennbahnstraße, am Sonntag, 11. August, von 10 bis 18 Uhr seine Tore für ein großes Kinder- und Familienfest mit einem abwechslungsreichen Programm.

"Die Möglichkeiten des bewussten Erlebens von Pflanzen und Tieren in freier Natur, von Tages- und Jahreszeiten, von Naturlauten und Stille sind in einer Großstadt wie Düsseldorf selten geworden", weiß Gründezernentin Helga Stulgies und verspricht für kommenden Sonntag: „Beim Wildparkfest gibt es reichlich Gelegenheit, die vielen Facetten der Natur zu erleben.“

Die Biologische Station Urdenbacher Kämpe wird in diesem Jahr die in
Düsseldorf vorkommenden Fledermausarten vorstellen und Interessantes
und Wissenswertes über Streuobstwiesen berichten. Falkner geben
Einblicke in ihre Arbeit und ermöglichen es den Besuchern Uhu, Adler
und Falke aus nächster Nähe zu erleben.

Mit vielfältigen Aktionen und spannenden Spielen zeigen Greenpeace,
der Naturschutzbund Nabu, die Naturschutzjugend Naju, der Bund für
Umwelt und Naturschutz Bund, der Waldkindergarten und die Kreisjägerschaft
wie erlebnisreich und spannend Natur sein kann.

Der Freundeskreis des Wildparks ist mit von der Partie. Die vorhandenen
"Wildparkfreunde" möchten im Laufe des Festes gerne weitere Mitstreiter
anwerben, die sich für die Anlage einsetzen, gerade auch im Hinblick
auf die Zukunft des Wildparks.

Bei einer Kinderschminkaktion verwandeln Profis die Gesichter der Kinder
in Schmetterling, Löwe oder Katze. Wer so schön geschminkt ist,
kann dann bei Waldhexe Magica Natalia in die magische Welt der Zauberkunst
eintauchen. Das Figurenspektakel Pantao bietet eine außergewöhnliche
Show. Weißer Hirsch, Birke und Vogelbaum werden im Wildpark erwartet und verzaubern die Gäste mit ihren phantasievollen Kostümen und einem bunten Naturschauspiel. Baumklettern für Kinder, Bastelaktionen und Wollefilzen bieten ein weites Betätigungsfeld. Natur und Waldpädagogen geben Einblicke in Ihre Arbeit.

Waldameisen und Honigbienen werden auf dem Fest ebenso vorgestellt
wie alles rund um Pflege, Schutz und Erhalt des Stadtwaldes Düsseldorf.
Unter dem Motto "Lebensraum Teich" können die jüngeren Besucher
alles erkunden, was auf und im Wasser eines Teiches lebt. Um das Suchen
und Finden geht es beim Geo-Caching mit dem Sauerländischen
Gebirgsverein und der Archäologie mit dem Förderkreis Industriepfad
Düsseldorf Gerresheim.

Auch die Waldschule im Wildpark hat ihre Pforten geöffnet: Dort warten
Maltisch, Duftorgel, Greifkiste und ein 3-D-Diabetrachter vor allem
auf junge Besucher. An Kinder und Erwachsene gleichermaßen wendet
sich die Wildpark Fragebogen Rallye. Dabei winken attraktive Preise von
Bestimmungsbüchern zu Flora und Fauna bis hin zum Naturführer.

Bei einem Spritzenspiel der Feuerwehr lassen sich Zielgenauigkeit und
Geschicklichkeit ausprobieren. Hüpfburg und Riesenraupe bieten den
jungen Festbesuchern Gelegenheit, um sich richtig auszutoben. Für Essen
und Trinken ist auch gesorgt: Es gibt Würstchen-, Eis-, Kuchen- und
Getränkestände. Wer mag, kann auch zünftig am Lagerfeuer grillen.

Informationen zum Wildparkfest gibt es auch im Internet unter: www.duesseldorf.de/stadtgruen/aktuell/veranstaltungen/wildparkfest.shtml
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.