Task-Force Krötenwanderung

Anzeige
Das Task-Force-Kröten-Team von Düsseldorf-Himmelgeist
 
Mit Spannung am Amphibien-Zaun. Wie viele werden es heute sein?
Ingo steht an diesem Montag früh auf und begibt sich um 6:15 Uhr mit dem Fahrrad von Düsseldorf-Wersten nach Düsseldorf-Himmelgeist.

Der 36 jährige Düsseldorfer radelt nicht etwa zum Bäcker oder zur Arbeit, sondern er unterstützt die Rettung der Kröten, Amphibien und Frösche im Himmelgeister Rheinbogen. Gefrühstückt wird später.

Das Gartenamt der Landeshauptstadt Düsseldorf hat eine Woche zuvor in Abstimmung mit dem Freundeskreis der Himmelgeister Kastanie einen Zaun im Schlosspark von Schloss Mickeln errichtet. Alle 10-15 Meter wurde ein Eimer in den Boden eingegraben. Alle aus dem Rheinbogen kommenden Frösche, Kröten und Amphibien landen irgendwann an diesem Zaun. Entweder geht`s dann links oder rechts entlang des Zaunes, bis die Tiere in einen mit Blättern gefüllten Eimer plumpsen.

Erwartet werden die Tiere bei zweistelligen Temperaturen und Regen.

Bei O Grad ist nicht mit den Tieren zu rechnen. Kaltblüter eben.

Die Wanderung von Lurchie und seinen Freunden findet ab Mitte März Nachts statt. Vor allem männliche und weibliche Kröten sind auf dem Weg zu einem kleinen See an der St. Nikolaus Kirche in Düsseldorf-Himmelgeist. Lurchie und seinen Freunden könnten aber 2 dazwischenliegende Strassen, der Kölner Weg und die Nikolausstrasse zum Verhängnis werden. Dort fahren Autos und Traktoren.

Jetzt verhindert der Zaun die Wanderung der für die Natur sehr wichtigen Tiere über die Straßen.

Für Ingo ist das wie Ostereiersuchen. Gespannt trifft er sich mit anderen kleinen und großen Bürgern um 6:30 Uhr am Parkplatz an der Kirche.
Wie viele Tiere werden es heute sein?

In den vergangenen Jahren beobachtete er, wie Hunderte toter Tiere auf dem Parkplatz und auf den Straßen lagen. Das konnte so nicht weitergehen. Gemeinsam mit Andreas Vogt wandte er sich an das Gartenamt. Das Amt sagte eine Unterstützung für 2015 zu und hielt das Versprechen ein.

Alle Helferinnen und Helfer sind mit Eimern bewaffnet und gemeinsam gehen alle den Zaun ab und kontrollieren die Eimer.

Heute sind es 198 Männchen und 48 Weibchen. Das ist ein Rekord an diesen Tagen.

Vorsichtig legen die Helferinnen und Helfer die überwiegenden Kröten in ihre Eimer. Die kleinen Krabbler danken es mit wohlwollend lautem Unken. Die Weibchen sind sehr dick, befüllt mit Laich. Aber auch Molche sind mit dabei.

Für die Kinder in der Gruppe ist die Aktion besonders spannend und interessant. Sie freuen sich auf die tägliche Sammel - und Rettungsaktion.

Woher wissen die Kröten, das sie genau in den Tümpel/See zum Ablaichen gehen, in dem sie geboren wurden? Dabei legen die Tiere lange Wege aus dem Rheinbogen in den Tümpel zurück. Und wie kommen die Kröten im Sommer wieder zurück in den Rheinbogen?

Fragen darauf beantwortet Roger Bähr vom Gartenamt. Ihm und seinen Kollegen haben die Helfer/-innen zu verdanken, das der Amphibienzaun gebaut wurde.

Das ist einfach faszinierend.

Am Tümpel werden die Tiere von der Kröten Task Force ausgesetzt und vorher gezählt. Statisitk muss sein, denn man möchte auch konkrete Zahlen über die Wanderbewegung im Naturschutzgebiet Himmelgeister Rheinbogen.

Nach einer kleinen Weile hüppeln Kröte & Co Richtung Tümpel.

So wird es jetzt noch ca. 2 Wochen bis nach Ostern weitergehen.

Ingo liebt diese Aktion an der frischen Luft in Beziehung mit der Natur und den Tieren. Was alles doch in der Stadt so möglich ist?

Und wenn man dann noch den Tieren auf die Sprünge helfen und das Leben retten kann, was gibt es denn Schöneres?

Morgen Früh wird er wieder um 6:30 Uhr im Himmelgeister Rheinbogen sein und den Tieren helfen.

"Die Natur benötigt uns nicht zum Leben, wir sind auf die Natur angewiesen", so Ingo, der mit seinem Eimer im Dickicht am Zaun verschwindet. "Wir können mit derlei Aktionen nicht die ganze Welt verändern, aber darum geht es auch nicht. Jede(r) Einzelne kann etwas für die Natur und Tiere tun. Egal wo und wann."

Mittlerweile konnte die Gruppe über 1.000 Tiere retten (Stand:13.04.15) .
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
8.111
Marlis Trapitz aus Düsseldorf | 29.03.2015 | 22:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.