"Unser schönster Garten": Schrebergarten-Idylle in Lohausen

Anzeige
Dieter Claas mit seinen Enkelkindern Leon, Emely und Nico
Unser schönster Garten“, so heißt die gemeinsame Aktion von OBI Rath und dem Rhein-Boten. Bereits im dritten Jahr werden wieder die schönsten Gärten unserer Leser vorgestellt, die sich zuvor bei uns beworben haben. In dieser Woche führt uns Dieter Claas durch sein Kleingarten-Paradies in Lohausen.

Brombeeren pflücken mit Opa. Was gibt es schöneres. Derzeit ist es für Dieter Claas ganz einfach seine Enkelkinder glücklich zu machen, denn die süßen Früchte wachsen fast an jeder Ecke. Und so kommt es in diesen Tagen oft vor, dass ein halber Eimer Beeren geerntet wird. Für die Brombeeren, die nicht sofort gegessen werden, ist Oma Erika zuständig: Denn daraus, wie auch aus den Stachel-, Johannis- und Himbeeren, zaubert sie leckere Gelees und Marmeladen.
Seit 27 Jahren haben Dieter und Erika Claas bereits ihren Schrebergarten am Stadionweg. Genauso lange war Dieter Claas im Vorstand des Kleingarten Vereins. Diesen Posten hat er nun allerdings nieder gelegt.
300 Quadratmeter ist das Areal groß, inklusive einer massiven Gartenlaube mit kleiner Terrasse. Jetzt im Sommer ist das Ehepaar täglich in ihrem Kleinod und bekommt regelmäßig Besuch von der Familie. Besonders für die Enkelkinder Emely (7), Nico (6) und Leon (5) ist der Garten ein wahres Paradies: Hängematte, Trampolin, Fußball-Torwand, Wippe, Schaukel und ein großes Planschbecken laden zum spielen und toben ein. Doch auch gärtnerisches Interesse haben die Drei bereits. „Die Kinder haben Spaß daran Dinge anzupflanzen und später zu ernten“, erklärt Dieter Claas. „In diesem Jahr gibt es bei uns Kartoffeln, Zucchini, Möhren, Kürbisse, Bohnen, Tomaten, Gurken und Salat“, so der 76-jährige Hobbygärtner. Auch viele Früchte und Beeren hängen an den Bäumen und Büschen. Dieses Jahr sei besonders ertragreich, findet Claas.
Gedüngt wird mit Pellets aus getrocknetem Kuhdung. Dies scheint auch den Blumen gut zu bekommen, welche in den verschiedensten Farben um die Wette blühen: Malven, Schmetterlingsflieder, Fetthenne, Sonnenblumen, Gladiolen, Dahlien, Clematis, Passionsblumen, Lavendel, Phlox und duftende Rosen locken Schmetterlinge und andere Insekten an.
Aufgelockert wird das Grün durch zahlreiche Skulpturen, oft in Form von Eulen, die Erika Claas in allen Varianten sammelt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.