Zum Altrheinarm in den Urdenbacher Kämpen.

Anzeige
Die Urdenbacher Kämpe liegt im Süden Düsseldorfs an einem Altrheinarm. Der Düsseldorfer Wanderweg D, angelegt vom SVG, führt vom Schützenplatz in Urdenbach direkt in diese herrliche Kulturlandschaft. Der dortige Auwald, mit tollen Baumreihen und zahllosen Hecken, erscheint in vielen Bereichen wie ein intakter Urwald. Hier wurde die Natur noch sich selbst überlassen. Nur an wenigen Stellen wurde hier eingegriffen, wie z.B. mit einer Brücke über die Gewässer. Der Lauf des Urdenbacher Altrheins entspricht in etwa dem des Rheins bis zur Mitte des 14. Jahrhundert. Damit lag Haus Bürgel, das auf den Resten eines römischen Kastells gebaut ist, auf der linksrheinischen Seite. Im Jahre 1374 führte wohl ein Hochwasserereignis zu einem Durchbruch des Rheins in sein heutiges Bett. Viele Vogelarten sind nun in den Auen heimisch und bei einem leisen und vorsichtigen herantasten zu beobachten. Beim Eisvogel muss man aber schon sehr viel Glück haben um ihn einmal zu entdecken. Der Wanderweg eignet sich sehr gut zum Joggen, zum Radfahren und auch für Nordic Walking. Und inmitten dieser Auenlandschaft findet der Wanderer wieder das ehemalige Römerkastell Haus Bürgel. http://www.hausbuergel.de/ Eine besondere Atmosphäre bestimmt den Ort mit seiner ca. 2000 Jahre alten Geschichte. Und heute wird das Bild noch geprägt von einem Reiterhof wo eine Kaltblutzucht existiert. Für jeden Wanderer sollte ein Besuch dort ein Muss darstellen.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
7.038
Margot Klütsch aus Düsseldorf | 29.10.2014 | 14:42  
1.579
Alfred Wolff aus Düsseldorf | 29.10.2014 | 15:11  
2.565
Torsten Richter-Arnoldi aus Hattingen | 13.11.2014 | 13:46  
1.579
Alfred Wolff aus Düsseldorf | 14.11.2014 | 18:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.