Aktive Mitglieder aus Düsseldorf und NRW beim Bundesparteitag der Tierschutzpartei

Anzeige
Dipl.- Päd Thomas Schwarz

Am vergangenen Samstag fand in Frankfurt der 36. Bundesparteitag der Tierschutzpartei statt.

In einer denkbar knappen Kampfabstimmung um das Amt der Bundesvorsitzenden bei den Nachwahlen von freigewordenen Vorstandsposten gewann unser Landesvorstandsmitglied aus NRW Sandra Lück knapp gegen Sonia-Ellen Hösl aus Baden- Württemberg. Die ehem. Bürgermeisterkandidatin für die Tierschutzpartei in Essen rückte so von der stellvertretenden Schriftführerin zur 3. Vorsitzenden im Bundesvorstand auf.

Sandra Lück obsiegt in Kampfabstimmung


Sandra Lück machte sich insbesondere als Tierrechtsaktivisten in allen Lebensbereichen einen über NRW hinausgehenden engagierten Namen.

Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Unsere Frau im Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf und Beisitzerin im Landesverband Claudia Krüger ehrte dort in einer Laudatio den Feuerwehrmann aus Erkrath, Patrick Dau mit der MUT-Medaille. Dieser hatte bei einem Brandeinsatz (die Presse berichtete) einem schon leblosen Hund durch Mund-zu-Schnauze Beatmung neues Leben eingehaucht.

Ratsfrau Claudia Krüger setzt Höhepunkt durch Laudatio


Claudia Krüger und der Tierretter Patrick Dau stellten anschließend den Mitglieder ein Beatmungsset vor, das mit verschiedenen Maskengrößen nebst Sauerstoff überall günstig einsetzbar die bedürftigen Tiere versorgen kann.

In einer Diskussion über Möglichkeiten von Mandatsarbeit und Wahlbeteiligungen der Tierschutzpartei motivierte Ratsfrau Claudia Krüger die Mitglieder nach dem Graswurzelprinzip in ihrer Kommune im Kleinen aktiv zu starten und das Parteivorhaben in die Parlamente und Vertretungskörperschaften zu bringen.

Positiv habe sich in Düsseldorf gezeigt, dass man auch als kleine Gruppierung viel Aufmerksamkeit erlangen kann. "Wir konnten auch ohne Mehrheit bisher in Düsseldorf immer der Stachel in der Wunde sein und in anderen Städten geht das auch", so Claudia Krüger, Ratsfrau der Ratsfraktion Tierschutzpartei/FREIE WÄHLER.

Der Schatzmeister in NRW und Bundesvorstandsmitglied Berthold Behrend aus Düsseldorf wies in einer Stellungnahme auf die korrekte Handhabung von eingereichten Anträgen auf dem Bundesparteitag hin.

Thomas Schwarz besticht durch Sachwissen


Bundesgeneralsekretär und Vorsitzender in NRW Dipl.-Päd. Thomas Schwarz aus Neuss berichtete über den Sachstand von den Bundesarbeitskreisen BAK Tierschutz an Schulen, BAK Hochschulen, BAK Schutz hilfsbedürftiger Menschen und BAK Veganismus/Tierrechte/Ethik.

Wir wünschen natürlich allen anderen gewählten Kandidaten der Nachwahlen alles Gute und sehen ein neues motiviertes Team an der Spitze der Partei.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.