Auswahl eines Pflegeheimes

Anzeige
Dies ist die aktuelle Benotung der städtischen Einrichtung
Düsseldorf: Landtag Nordrhein-Westfalen |

Pflegebedürftigkeit kann in jeder Lebenssituation unvorhergesehen eintreten. Durch Krankheit, einen Unfall oder Sturz können junge und alte Menschen plötzlich zu einem Pflegefall werden.

Die Tageszeitung (WAZ/NRZ) schreckt auf: Pflegeheime in Oberhausen schlechter als gedacht und bezieht sich auf eine Studie der Bertelsmann-Stiftung. Die Studie soll den Weg für neue Prüfkriterien bereiten, die bis 2020 erstellt sein sollen. Dies ist noch weit hin.

Seit 1. Dezember 2009 können sich Pflegebedürftige und Angehörige über verschiedene Online-Plattformen Hilfestellung bei der Suche nach einer geeigneten stationären Pflegeeinrichtung einholen. Pflegenoten sind ein wichtiger Indikator für die Auswahl des richtigen Heimes. Grundlage zur Ermittlung der Pflegenoten bilden derzeit bei den Pflegeheimen 77 Einzelkriterien, die mit Punkten auf einer Skala von 0 bis 10 bewertet werden, Richtlinie aus 2014. Die Bildung der Gesamtnote verfälscht die Qualität der Heime. Einrichtungen zeigen auf ihrer Homepage die aktuellen MDK-Berichte.

Für einen detaillierten Vergleich von stationären Pflegeeinrichtungen sind in erster Linie sechs relevanten Pflegekriterien wichtig, dies ist der Ansatz der Bertelsmann-Studie.

• Werden erforderliche Dekubitusprophylaxen durchgeführt?
• Ist der Ernährungszustand angemessen im Rahmen der Einwirkungsmöglichkeiten der Einrichtung?
• Ist die Flüssigkeitsversorgung angemessen im Rahmen der Einwirkungsmöglichkeiten der Einrichtung?
• Erfolgt eine systematische Schmerzeinschätzung?
• Werden bei Bewohnern mit Harninkontinenz bzw. mit Blasenkatheter die erforderlichen Maßnahmen durchgeführt?
• Werden bei Bewohnern mit erhöhtem Sturzrisiko erforderliche Prophylaxen gegen Stürze durchgeführt?

Diese relevanten Pflegekriterien sind für das Leben der Bewohnerinnen und Bewohner von zentraler Bedeutung. Sie geben wichtige Hinweise zur gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag bei der Beantwortung der Fragen nach dem Wohlbefinden und der Lebensqualität. Siehe dazu auch: Beitrag

Veröffentlichungsplattformen für Pflegenoten
• AOK Pflegeheimnavigator http://www.aok-gesundheitspartner.de/bund/pflege/n...
• BKK Pflegefinder https://www.bkk-pflegefinder.de/
• Pflegekompass der Knappschaft http://www.der-pflegekompass.de
• vdek Pflegelotse http://www.pflegelotse.de

Die persönliche Einstufung in die derzeit 3 Pflegestufen, die sich ab dem 1.1.2017 in 5 Pflegestufen gravierend ändern, ist nicht zu verwechseln mit der Beurteilung der Anbieter. Die Gesetzesänderung hat auch einen großen Einfluss auf die Heimsituation. Deshalb können die jährlichen Einschätzungen des Medizinischen Dienstes (MDK) und der Pflegebericht nur ein erster wichtiger Anhaltspunkt sein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.