Erscheinungsbild Düsseldorf u.a. zum Race am Rhein

Anzeige
Düsseldorf: Gerresheim | Das Race am Rhein ist als Testlauf zur Tour de France gedacht und läßt so Düsseldorf mit kritischen Augen sehen. Hier sei als ein Beispiel die Teilstrecke in Düsseldorf-Gerresheim betrachtet.
Das Glasmacherviertel wird neu geplant u. gestaltet. So läßt man nun bis zur Fetigstellung einfach mal Fünfe gerade sein und spart sich so manche Arbeit??!! So der Eindruck, oder war hier schon immer eine Vernachlässigung?
Wenn man mit der S-Bahn ankommt und den Weg der Heyestrasse nimmt, wird man selten mehr als hier, Plakatwände am Strassenrand mit herunterhängenden Plakatpapier sehen, darunter einige Restplakate vom Winde verweht. Das bleibt dann nicht tagelang, sondern wochenlang! Dieses wurde auf den Zeitraum der letzten 10 Monate so beobachtet.
Es entsteht der Eindruck, scheinbar ist hier keiner zuständig. Awista, oder der Plakatwandbetreiber? Auf jedenfall kümmert man sich zu wenig, sonst säh es in der Häufigkeit sicher hier nicht so auffällig aus.
Es ist einfach kein schönes Erscheinungsbild und spiegelt so natürlich erst recht den Ruf wieder, dass es das untere Gerresheim, sprich das es das Einfachere sei.
Dann die Strecke Morper Str. nach Erkrath. Ein absolutes Grauen sind die dort positionierten Glas- und Pappcontainer. Hier kann man gut mit dem Wagen vorfahren. Sprich gleich dann auch einen ganzen Wagen voll abladen. Nicht nur bergeweise Pappen und Glas, sondern auch illegal seinen Sperrmüll.
Das wenigste stammt von den Gerresheimern selbst. Wobei auch diese dann das eine, oder andere sicher gerne dazulegen. Für die Erkrather liegt es so schön auf dem Weg, wenn man nach Düsseldorf rein fährt.
Auch hier scheint man sich nicht genügend zu kümmern. So ist auch hier das Entré-Erscheinungsbild eine Schande für unser schönes Städtchen mit dem Stadtviertel an der Grenze zum Bergischen.
Dabei ist es so einfach die Container zu versetzen, so dass nicht soviel Platz drumherum und man eben nicht vorfahren kann.
Das Race a. Rhein soll ja bekanntlich der Testlauf für die Tour de France sein??!!! - Aber so möchten wir uns sicher nicht international präsentieren!! - Wobei, wenn ein ähnlich reges Interesse wie beim heutigen Race bei der Tour de France seien wird, dann hat es keine große Auswirkungen. Denn gut besucht waren die Strecken größtenteils nicht wirklich. (So mein Eindruck heute aus Derendorf sowie Gerresheim)
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
4.203
Marlies Bluhm aus Düsseldorf | 18.09.2016 | 18:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.