Freibäderpreise - Ampel unsozial - CDU heuchelt und schließt sich sich unserer Forderung an an

Anzeige

Für die Sitzung des Sportausschusses vom 11.05.2016 hat der Jugendring den Antrag gestellt, die einseitigen Preiserhöhungen für Jugendliche und Studierende in Städtische Freibäder wieder zurückzunehmen. Die Ratsfraktion Tierschutzpartei / FREIE WÄHLER begrüßt und unterstützt dieses Ansinnen ausdrücklich, denn wir waren die ersten, die dies forderten und einen entsprechenden Antrag bereits vor Wochen eingereicht haben.

Besonders erstaunt sind wir, dass SPD, BÜNDNIS 90/GRÜNE, FDP und CDU so heucheln, denn ihre Vertreter waren es doch, die im Aufsichtsrat der Bädergesellschaft einstimmig für diese unsoziale Preiserhöhung votiert haben.

Tatjana Sültenfuß, Mitglied Sportausschuss für die Ratsfraktion Tierschutzpartei / FREIE WÄHLER:
„Wir sind sehr froh, dass sich nun wohl auch alle anderen Parteien besonnen haben und zum Wohle der Kinder und Jugendlichen diese unsoziale Preiserhöhung wieder zurückzunehmen.“
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.