Gedenken an die Progromnacht

Anzeige

An der zentralen Gedenkveranstaltung der Landeshauptstadt Düsseldorf nahmen selbstverständlich auch unsere Ratsmitglieder Claudia Krüger (Tierschutzpartei) und Dr. Ulrich Wlecke (Freie Wähler teil.

In der Nacht vom 9. auf den 10. November vor 78 Jahren lösten Mitglieder der NSDAP und ihre Kollaborateure eine antijüdische Gewaltwelle in ganz Deutschland aus.
Die Passivität, mit der die meisten Deutschen darauf reagierten, machte den Nazis weitere extreme Maßnahmen gegen Juden und andere Minderheiten möglich, die schließlich im Holocaust gipfelten.

Dazu erklärt der Fraktionsgeschäftsführer der Tierschutzpartei/FREIE WÄHLER, Ratsherr a.D. Torsten Lemmer:

„Wir stehen in der Verantwortung der Geschichte. Jeder von uns, ob Christ oder Moslem, oder welcher Religion und Herkunft wir auch sein mögen. Die Geschichte hat uns die Verantwortung dafür hinterlassen, dass Minderheiten in Deutschland nie wieder Repression und Terror ausgesetzt werden dürfen. Diese Verantwortung müssen wir wahrnehmen. Die furchtbare Nacht vor fast 80 Jahren wird uns immer daran erinnern, was geschieht, wenn wir nur zuschauen, wenn wir schweigen, wenn wir Gewalt dulden.“
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.