Kampf gegen die monströse Hochbrücke der U81 über den Nordstern beginnt

Anzeige

Tierschutzpartei / FREIE WÄHLER unterstützt die Bürger in Lohausen, Stockum und Unterrath. Auf der gestrigen Informationsveranstaltung des Aktionsbündnisses U81 im Düsseldorfer Norden war auch Ratsfrau Claudia Krüger anwesend.

Sie sagt zu dem Vorhaben der GEISEL-AMPEL:

„Das, was die Stadt, Oberbürgermeister Geisel und die Ampel-Fraktionen im Stadtrat den Bürgern in Lohausen, Stockum und Unterrath hier zumuten will, geht gar nicht. Eine U-Bahnlinie in 15 bis 20 Metern Höhe, die im 10-Minuten-Tag von 3.30 Uhr bis 0.30 Uhr an den Schlafzimmern vorbeidonnert, ist unerträglich und menschenverachtend.

Wir, die für uns für den Menschen, für die Umwelt, für den Tierschutz und für die Vernunft, den gesunden Menschenverstand, einsetzen verstehen gar nicht, dass Sozial-, Grün- und Freidemokarten so etwas den Anwohnern zumuten wollen.“

Alexander Führer, Sprecher des Aktionsbündnisses ergänzte:

„Im Ampel-Kooperationsvertrag wurde vereinbart, dass das Einmischen von Bürgern begrüßt wird und gute Politik aus der Mitte der Bürgergesellschaft heranwächst.

Warum hat die Ampel dann das am runden Tisch gemeinsam mit Politik, Verwaltung, Anwohnern, Messe, Flughafen, Rheinbahn und unabhängigen Experten und Sachverständigen erarbeitete Ergebnis, den Tunnel nicht beauftragt?“

Die Ratsfraktion Tierschutzpartei / FREIE WÄHLER wird die Betroffenen im nun beginnenden Kampf aktiv unterstützen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.