Milchpreise fallen auf breiter Front

Anzeige
Die Landwirte bangen um ihre Existenz (Foto: visionsi)
Nur faire Preise retten unsere Landwirte

Die Milchpreise fallen auf breiter Front. Die vier großen Lebensmittelketten betreiben eine aggressive Preispolitik und setzten die Erzeuger damit immer weiter unter Druck. Das kann auf Dauer nicht funktionieren! Viele Milchbetriebe bangen um ihre Existenz. Kleinere und mittlere Milchbetriebe kämpfen ums Überleben. Verzweifelt erhöhen sie ihre Produktion und beschleunigten den Preisverfall damit noch, denn Überproduktion und Schleuderpreise ruinieren sie.

Die Überproduktion muss gestoppt werden und es muss damit aufgehört werden, überflüssige Mengen von Milchpulver zu Schleuderpreisen weltweit zu verramschen. Statt die Erschließung neuer Billigmärkte zu forcieren, brauchen wir Programme zur Förderung einer bäuerlichen Milcherzeugung mit Weidehaltung. Denn es gibt Menschen, die bereit wären, mehr Geld für einen Liter Milch auf die Ladenkasse zu legen. Faire Milch zu finden, ist aber keine einfache Sache. Woran erkennt der Verbraucher faire Milch? Und vor allem: Wo kann er sie kaufen? Der Markt ist leider völlig intransparent. Die Landesvorsitzende der FREIEN WÄHLER NRW, Christa Hudyma: "Die Landwirte fordern zurecht faire Preise für ihre Produkte. Nur faire Preise für Milch und Fleisch retten unsere Landwirte. Ein Landwirtschaftsbetrieb kann zum Beispiel nicht mit Abnahme-Preisen von 18 Cent bestand haben, wenn er 40 Cent für Tierfutter, Dünger Tierazt u.d.g. investieren muss.

Die Abschaffung der Milchquote, die Halbierung der Milchexporte nach China und die Überproduktionen in den USA und Neuseeland sind dabei ebenso mit Schuld am Preisverfall in Deutschland.

Das von der Bundesregierung geschnürte "Milchpacket" von bis zu 100 Mio. Euro können den Untergang vieler Milchbetriebe nicht aufhalten". Etwa jeder Milchbetrieb würde dann gerade mal 1300 Euro erhalten. Fast 4000 landwirtschaftliche Höfe mussten 2015 bereits ihren Betrieb einstellen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.