Neujahrsgrüße von Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel

Anzeige
Wünscht allen Düsseldorfern einen guten Start ins neue Jahr, Gesundheit und Glück: Oberbürgermeister Thomas Geisel. Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/Michael Gstettenbauer
2015 - ein Jahr des Aufbruchs

Liebe Düsseldorferinnen und Düsseldorfer,

ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns. Es hat bemerkenswerte Spuren auf allen politischen Bühnen hinterlassen, und manches, was die Welt bewegt hat, hat uns auch persönlich betroffen. Wir haben gejubelt mit den Weltmeistern, und wir haben sorgenvoll auf Kriege und Krankheiten geblickt.

2014 war auch für Düsseldorf ein Jahr der Weichenstellungen. Das gilt vor allem in der Kommunalpolitik. Im vor uns liegenden Jahr 2015 kommt es darauf an, den frischen Wind im Rathaus durch eine vertrauensvolle, intensive und bürgernahe Arbeit deutlich werden zu lassen. Ich bin sicher, dass der Stadtrat und viele motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserer Verwaltung mit Elan und Zuversicht an die Sache gehen.

Denn es gilt, Herausforderungen zu meistern – sei es durch verstärkten Schulbau für unsere Kinder, sei es der bezahlbare Wohnungsbau oder das Umsteuern in der Verkehrspolitik hin zu mehr Bus, Bahn und Fahrrad, das viele von Ihnen wünschen. 2015 ist das Jahr, in dem neue Impulse gesetzt und einige schon spürbar werden. Dieses Jahr setzt auch den Schlusspunkt der Wehrhahnlinie und damit hinter eine lange Zeit der Beeinträchtigungen für Bewohner und Besucher der Landeshauptstadt. Wir brechen auf zu neuen Ufern in der Stadtgestaltung.

Rat und Verwaltung haben Entscheidungen getroffen, die die Kulturlandschaft neu beleben und mit neuer Strahlkraft versehen werden. Vielleicht können wir 2015 ja auch im Sport einen wichtigen Punkt machen und den Wiederaufstieg unserer Fortuna feiern. International wird Düsseldorf seinen Ruf als weltoffene und attraktive Stadt ausbauen und Akzente setzen im Netzwerk der Wirtschaftsbeziehungen und der Städtepartnerschaften. Das geschieht zum Wohle vieler, nicht zuletzt zur Pflege der Vielfalt und Toleranz in unserer Stadt, unter den zahlreichen Nationalitäten und auch den Religionen, die die Landeshauptstadt am Rhein prägen. Die Stadtgesellschaft wird sich demokratisch gefestigt und mit ihrer typischen Willkommenskultur zeigen – das ist mein Ziel.

Der Pfingstorkan 2014 mit seinen Verwüstungen hat uns vor besondere Aufgaben gestellt – einschließlich der Chance, dass wir gemeinsam in einer großen Bürgerbewegung das Wiederaufbauwerk für das städtische Grün gestalten. Und das ist großartig angelaufen. Mit einem Bürgerfest anlässlich des Jahrestages des Orkans im wieder eröffneten Hofgarten möchte ich ein ganz großes Dankeschön von Rat und Verwaltung, aber auch persönlich, verbinden.

Ihnen und Ihren Lieben wünsche ich einen guten Start ins neue Jahr, Gesundheit und Glück.

Herzlich,
Thomas Geisel
Oberbürgermeister
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.