OB Geisel Fauxpas: Bei seinem Haushalt persönlich abwesend

Anzeige

„Das wird ein Nachspiel haben“, so kommentiert das ehemalige Ratsmitglied und jetziger Fraktionsgeschäftsführer der Tierschutzpartei/FREIE WÄHLER, Torsten Lemmer, die Vorgänge rund um die Haushaltsreden in der gestrigen Ratsversammlung.

Der Oberbürgermeister Thomas Geisel hatte seinen Haushalt bereits in den Vormonaten in den Stadtrat eingebracht, gestern war dann die Generaldebatte um eben seine Finanzaufstellung für das Jahr 2016.

Es ist gute Tradition im Düsseldorfer Rathaus, dass der Verwaltungschef und Oberbürgermeister sich die Kritik und Zustimmung im Rat der Stadt – der Vertretung der Bürgerschaft- persönlich anwesend anhört. Alle Vorgänger von OB Geisel hielten sich bisher an diesen gepflegten Stil.

Stil ändert sich


Doch wer fehlte bei der Hälfte aller von den Parteien und Gruppierungen gehaltenen Reden zu dem OB Geisel Haushalt? Thomas Geisel.

„Es ist schon mehr als unwürdig, wie sich der Oberbürgermeister gestern im Rat der Stadt gegenüber den Bürgervertretern verhalten hat. Es kann doch nicht wahr sein, dass der OB die Hälfte der Haushaltsreden boykottiert und einfach mal weg ist. Das ist wirklich abgehoben und entspricht auch nicht den Gepflogenheiten der letzten Jahrzehnte in unserem Hohen Hause. Wir werden dieses Verhalten auf alle Fälle im Ältestenrat besprechen müssen“, sagt Torsten Lemmer ergänzend zu diesem „OB Fauxpas“.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.