Pappeln am Zoopark durch Gartenamt gefällt

Anzeige
Erklärten Rückschnittmaßnahmen im Zoopark und auf dem Schillerplatz: Baumgutachter Axel Rendenbach und Gartenamtsleiterin Doris Törkel. Foto: Sven-André Dreyer
Flingern/Düsseltal. „Die Stadtbezirke 1 und 2 hat es beim Pfingststurm Ela ganz besonders hart getroffen“, erklärt Gartenamtsleiterin Doris Törkel. Neben umgestürzten Bäumen und abgeknickten Ästen, die offensichtliche Schäden der Sturmnacht aufzeigen, sind dennoch immer wieder weitere, nicht auf den ersten Blick wahrnehmbare Schäden zu beklagen.
Alle Bäume im Stadtgebiet wurden durch Baumkontrolleure des Gartenamtes untersucht, aber auch externe Gutachter kommen bei der Bewertung der Baumschäden zum Einsatz. So bewertete jüngst der Stuttgarter Baumspezialist Dr. Lothar Wessolly die Standfestigkeit und Verkehrssicherheit von sechs Pappeln in der Randbepflanzung des Zooparks an der Faunastraße als unzureichend. „Die Verkehrssicherheit ist nicht mehr gegeben“, sagt Törkel, „ein Erhalt der Bäume leider nicht möglich.“
Gemäß des Gutachtens, das eine Grundsicherheit von Bäumen im Hinblick auf Standsicherheit und Windlasten und Windanfälligkeit untersucht, wurden die Bäume bereits gestern durch das Gartenamt gefällt. „Ich weiß, dass das Fällen von Bäumen stets eine schmerzliche Sache ist“, sagt Doris Törkel, „dennoch geht es hier primär um die Sicherheit der Bürger.“
Insgesamt gingen im Sturm Ela allein im Zoopark 158 Bäume verloren, 237 konnten durch Baumpflegemaßnahmen zunächst gerettet werden. Bie diesen Bäumen muss nun beobachtet werden, wie sie sich entwickeln und die entstandenen Schäden kompensieren.
Gemeinsam mit den Anwohnern und Vertretern der Bezirksvertretung soll eine Neugestaltung des Parks bald geplant und angegangen werden. „Dabei sollen die Bürgerwünsche mit einbezogen werden“, verspricht Doris Törkel.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.