Polizei Garath erhält weibliche Unterstützung

Anzeige
Christine Palapanidis wird das Team der Polizeiinspektion Garath unterstützen. Die 47-jährige tritt die Nachfolge von Raf Behnert an und soll vorrangig für den Bereich Hellerhof zuständig sein. Ab 1. September ist sie und ihre Kollegen Hans-Gerhard Wolff und Joachim Schall an der Frankfurter Straße 231 erreichbar.

Christine Palapanidis ist seit 1993 bei der Polizei und die erste Bezirksbeamtin der Polizeiinspektion Süd. Sie kennt den Stadtteil bereits aus ihrer Tätigkeit innerhalb der Verkehrsunfall-Prävention an den Garather Schulen und Kindergärten. Erreichbar ist sie unter der Telefonnummer 4715657. Mit Michael Mosel für Lierenfeld, Martin Hoehn für Holthausen/Ittter/Himmelgeist und Reiner Baum für Hassels nehmen drei weitere Bezirksbeamte ihren Dienst auf.

Tropfen auf dem heißen Stein

Der Kommunalpolitiker Peter Ries von den FREIEN WÄHLERN (FWG), der seit 2009 als Bezirksvertreter für Garath/Hellerhof zuständig ist, wertet die vermeintliche Verstärkung der Wachen jedoch als einen Tropfen auf dem Heißen Stein.

„Wir fordern seit der Schließungswelle der Polizeidienststellen im Jahre 2010 nicht nur mehr Präsenz von Ordnungsdienst und Polizei, sondern auch die Wiederbelebung der einst bürgernahen Polizeiwachen mit Tag und Nacht-Besetzung.

Die Aussage von März 2010 des ehemaligen Polizeipräsidenten Herbert Schenkelberg: „Düsseldorf bekommt nicht mehr Polizisten. Ich muss mit den vorhandenen Kräften auskommen!“ war 2010 nicht nachvollziehbar und ist es auch gerade vor dem Hintergrund der steigenden Kriminalität und der Terrorgefahr nicht. Daher fordern wir auch weiterhin mehr bürger- und ortsnahe Polizeiwachen. Die Präsenz vor Ort muss durch Polizei und Ordnungsdiens deutlich erhöht werden“.

„Mit der zusätzlichen Bezirksbeamtin wurde ja nicht das einstige Dreier-Team verstärkt, sondern lediglich die Lücke durch den Weggang des Bezirksbeamten Ralf Behnert wieder geschlossen. Von „Verstärkung“ oder „Aufstockung“ kann hier nicht die Rede sein. Auch schon deswegen nicht, weil die Politeiinspektion Garath bis etwa 2012 mit vier Bezirksbeamten besetzt war.

Nichtdestotrotz wünsche ich der neuen Bezirksbeamtin viel Erfolg bei ihrer Arbeit für den Bezirk“, so Ries weiter.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.