Preis für Autobahn-Sperrung

Anzeige
NRW-Verkehrsminister Michael Groschek und Projektleiterin Annegret Schaber. (Foto: Straßen.NRW)

Sachen gibt’s: Da sperrt Straßen.NRW für drei Monate die A40 komplett und erhält dafür noch einen Preis. Zweieinhalb Jahre nach der Vollsperrung der A40 in Essen bekam das verantwortliche Projektteam am 21. Januar in Berlin den »Roland Gutsch Project Management Award 2014« überreicht.

Damit reiht sich die Sanierung der Autobahn in prominente Vorhaben wie die Organisation der Fußball-WM 2006 oder auch den Wiederaufbau der Frauenkirche in Dresden ein. Die Jury lobte vor allem den Mut der Entscheidung, die komplett neuartige Umsetzung, das gute Risikomanagement innerhalb eines knappen Zeitrahmens und die Koordinationsleistung mit vielen Stellen. Die öffentliche Hand habe gezeigt, dass sie sehr wohl Projekte erfolgreich umsetzen kann.

Mit der Vollsperrung der Autobahn hatte die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr (Bochum) Neuland betreten. Noch nie war zuvor in Deutschland eine so hoch belastete Autobahn (92.000 Fahrzeuge täglich) komplett gesperrt worden, um sie zu sanieren. In den drei Monaten der Sperrung wurden mehrere Brücken saniert, ein Tunnel modernisiert und die Fahrbahn der Autobahn neu verlegt. Die Aktion wurde bundesweit besonders von der Fachwelt beachtet. Nicht zuletzt wegen der umfangreichen Kommunikation rund um die Baustelle hielten sich die Verkehrsbehinderungen im Grenzen. Auch wenn in den Folgemonaten bislang keine weitere Autobahn für Bauarbeiten über einen längeren Zeitraum komplett gesperrt wurde, gelten die gewonnen Erkenntnisse als wegweisend. 24 Monate Bauzeit konnten dabei auf drei Monate reduziert werden.

NRW-Verkehrsminister Michael Groschek erinnert sich noch gut an die Sperrung, war er doch erst wenige Tage im Amt, als der damit konfrontiert wurde: »Mit Ihnen sperre ich jede Autobahn«, wendet sich der Minister aktuell an die Projektleiterin Annegret Schaber, und meint: »Auf diesem Weg haben wir Nerven, Zeit und Kosten der Steuerzahler und Verkehrsteilnehmer eingespart.« Eine Delegation der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr nimmt den Preis im Rahmen des Kongresses »Mit Projekten Deutschlands Zukunft gestalten« für das Projektteam entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.