Ratsfraktion Tierschutzpartei/FREIE WÄHLER begrüßt Ex- FDP Vorstandsmitglied als neuen sachkundigen Bürger

Anzeige

Die Ratsfraktion Tierschutzpartei/FREIE WÄHLER entsendet ab der heutigen Ratssitzung Ex FDP Funktionär Alexander Führer in den Personal- und Organisationsausschuss.

Noch in diesem Monat soll er auch in die kleine Kommission RRX und in die kleine Kommission Schallschutz für die Fraktion entsendet werden.

Alexander Führer ist stellvertretender Vorsitzender der Initiative Angermund e. V., Sprecher des Aktionsbündnisses U81 und war langjähriges Mitglied und Funktionärsträger der FDP.

Zu seinem FDP Austritt sagte der ehemalige stellvertretende Stadtbezirksvorsitzende 01 und ehem. Leiter des FDP Arbeitskreises „Düsseldorf 2025“ Alexander Führer:

„Das Umfallen der FDP-Ratsfraktion, insbesondere durch Frau Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann und Herrn Manfred Neuenhaus in Sachen U81 Tunnel ./. Brücke gefiel mir gar nicht. Man muss auch nach der Wahl zu dem stehen, was man vor der Wahl den Wählern versprochen hat. Das hat die FDP in Düsseldorf 2014 nicht mehr getan; deshalb bin ich ausgetreten.“

Zu seinem Mitwirken als sachkundiger Bürger sagte Alexander Führer: „Mir ist es wichtig, dass die lärmgeplagten Bürger in Angermund (RRX) sowie in Lohausen, Stockum und Unterrath (U81) mit ihren Anliegen, Nöten und Sorgen ernst genommen werden. Dies ist bei den Ampel-Ratsfraktionen nicht der Fall. Jetzt, wo aus der Ratsgruppe eine Ratfraktion wurde, bot sich die Möglichkeit der aktiven Mitarbeit als sachkundiger Bürger an – diese nutze ich gerne.“

Alexander Führer, 48 Jahre, lebt in Angermund und engagiert sich außerdem auch noch in weiteren Vereinen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.