Schlamm und Dreck in Oberkassel: Weihnachtsmarkt nicht mehr auf Werner-Pfingst-Platz, sondern auf dem Barbarossaplatz

Anzeige

Die ca. einen Kilometer lange Luegallee ist mit ihrem großen Waren- und Dienstleistungsangebot und den zahlreichen Restaurants die Visitenkarte des linksrheinischen Düsseldorf. Auf dem Werner-Pfingst-Platz findet jährlich der Weihnachtsmarkt statt.

Der Platz wurde im Juni 2013, nach Fertigstellung der Tiefgarage, benannt in Erinnerung an Werner Pfingst, seine Familie und etwa weitere 15 Familien, die im Viertel lebten und von den Nationalsozialisten vertrieben bzw. deportiert und ermordet wurden.

„In den letzten drei Jahren hat es nach dem Weihnachtsmarkt Monate gedauert, bis dieser Platz wieder grünte“, stellt Torsten Lemmer, Geschäftsführer der Ratsfraktion Tierschutzpartei / FREIE WÄHLER fest.

Ratsfrau Chomicha El Fassi fragt: „Wird man so dem Andenken an Werner Pfingst gerecht?“

Ein Anwohner schimpft: „Dieses Schlammloch ist zu Beginn jeden Jahres ein Schandfleck für Oberkassel. Ist das unser Düsseldorfer Standard?“

Die Ratsfraktion Tierschutzpartei / FREIE WÄHLER fordert, dass der Werner-Pfingst-Platz das ganze Jahr ein grüner Platz bleibt und der jährlich stattfindende Weihnachtsmarkt schräg gegenüber auf dem Barbarossaplatz, zwischen Arnulf- und Schorlemerstraße stattfindet. Ein entsprechender Antrag wird kurzfristig eingereicht.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.