Schützt alle 14.000 Düsseldorfer Gaslaternen – Schützt dieses Düsseldorfer Kulturgut

Anzeige

In der Ratssitzung vom 10. Dezember 2015 haben CDU, SPD, GRÜNE, FDP und LINKE in großer Mehrheit dafür gestimmt, dass ca. 10.000 mit Gas betriebene historische Lichtpunkte in Düsseldorf abgerissen und durch eine andere Beleuchtung ersetzt werden sollen.

Ratsherr Dr. Wlecke sagte damals für die Ratsfraktion Tierschutzpartei / FREIE WÄHLER: „Wir werden hier nicht eine Genehmigung schaffen, dass wir über 10.000 Lichtpunkte einfach so abstellen, obwohl sie funktionieren. Danke.“

In diesen Tagen führt die Verwaltung Bürgerinformationsveranstaltungen durch. Die Anwohner hatten die Erwartung, dass über 4.000 historische Gaslaternen im Düsseldorfer Stadtgebiet erhalten bleiben. Durch das, was sie zu hören bekamen, sind sie enttäuscht und fühlen sich nicht ernst genommen.

Torsten Lemmer, Fraktionsgeschäftsführer, dazu:
„Wir setzen uns ohne Wenn und Aber zu 100% für den Erhalt aller Gaslaternen in Düsseldorf, aller mit Gas betriebene Lichtpunkte, ein. Die Gaslaternen in Düsseldorf haben Tradition und darauf können wir stolz sein. Außerdem ist es auch völlig unwirtschaftlich, 10.000 gut funktionierende Gaslaternen mit einem finanziellen Aufwand in Höhe von 4.000 bis 10.000 EUR je Lichtpunkt, also mit 40 bis 100 Millionen EUR umzurüsten – für diesen volkswirtschaftlichen Unsinn und für die Vernichtung eines Düsseldorfer Kulturguts stehen wir nicht zur Verfügung!“
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
122
Andrea Dörner aus Düsseldorf | 21.09.2016 | 20:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.