SPD, GRÜNE und FDP gegen unverzüglichen Schulbau

Anzeige

In der letzten Ratssitzung stellte die Fraktion Tierschutzpartei / FREIE WÄHLER den Antrag, dass der Rat die Verwaltung beauftragt, unverzüglich mit dem Bau von Schulgebäuden und bezahlbarem Wohnraum zu beginnen und das diese Ausgaben vollständig durch den Verkauf städtischer Aktive gedeckt werden.

Dieser Antrag wurde SPD, GRÜNEN und FDP abgelehnt.

Derzeit sind Schulbaumaßnahmen in Höhe von rund 700 bis 750 Mio. EUR beschlossen, deren Finanzierung völlig ungeklärt ist. Soll die IPM GmbH Schulden machen und Kredite aufnehmen?

Bekannt ist auch, dass viele Düsseldorfer Bürger dringend bezahlbaren Wohnraum suchen – und nicht finden. Die Stadt erteilt viel zu wenig Baugenehmigungen und das, was gebaut wird, deckt den bedarf bei weitem nicht.

Ratsfrau Chomicha El Fassi, Fraktionsvorsitzende der Fraktion Tierschutzpartei / FREIE WÄHLER:

„Sollen die Kinder und Jugendlichen, die hier keinen Platz in einer Schule finden mit ihren Familien, die hier keine bezahlbaren Wohnungen finden, ins Umland weggedrängt werden? Ist es sozial, dass sich die Landeshauptstadt Düsseldorf am Flughafen, an der Messe und an vielen weiteren Unternehmungen beteiligt, während sie die Zukunftschancen und die Daseinsvorsorge vieler Bürger vernachlässigt? Wie können diese Sozial-, Grün- und Freidemokraten, die gegen diesen Antrag gestimmt haben, ihren Nachbarn und ihren Wählern noch ins Gesicht schauen?“
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
122
Andrea Dörner aus Düsseldorf | 30.11.2016 | 13:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.