Steuergeldverschwendung auch in Düsseldorf an der Tagesordnung

Anzeige

Der Bund der Steuerzahler hat Am 6. Oktober 2016 sein 44. Schwarzbuch über die öffentliche Verschwendung von Geldern veröffentlicht.

Alexander Führer, stellv. Geschäftsführer der Ratsfraktion Tierschutzpartei / FREIE WÄHLER:

„Auch unser schönes Düsseldorf ist leider wieder unrühmlich im Schwarzbuch des Bundes der Steuerzahler vertreten, z.B. mit den neuen Haltestellenschildern der Rheinbahn zur Eröffnung der Wehrhahnlinie. Für einige tausend Euro musste nachgearbeitet werden, da die Schilder für viele nicht lesbar waren. Diese Panne bezahlen alle DüsseldorferInnen, da das jährliche Minus der Rheinbahn durch unsere Steuergelder ausgeglichen wird.

Eine städtische Immobilie in Rath steht seit fast 16 Jahren leer. Neben dem Nachteil der Nicht-Einnahmen bezahlen alle DüsseldorferInnen den jährlichen Erhalt, Grünschnitt, Einrüstung und sonstige Arbeiten – allein in den letzten vier Jahren über 50.000 Euro.

Den größten Klops leistet sich Düsseldorf jedoch beim Aquazoo. Unabhängig von der Frage, wie man zu Tierparks und Zoos grundsätzlich steht, und ob dieser Umbau bei sinkenden Besucherzahlen gerechtfertigt ist oder nicht, steigen nun die ursprünglich geplanten Baukosten in Höhe von 13 Mio. Euro auf mindestens 18 Millionen EUR – auch diese Millionen Euro Mehrkosten bezahlen wir alle.

Düsseldorf hat kein Einnahme-, sondern ein Ausgabenproblem. Es ist unser Geld, welches hier verschwendet wird! SPD, GRÜNE und FDP sind nun schon seit zwei Jahren in Amt und Würden. Es wird höchste Zeit, dass die Ampel eines ihrer Versprechen aus dem Kooperationsvertrag erfüllt, nämlich dass wir Bürgerinnen und Bürger an der Aufstellung des Haushaltes mitarbeiten dürfen und beteiligt werden.“
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.