Tierschutzpartei/FREIE WÄHLER: Entsetzt über FDP Rechts-Kurs

Anzeige

Mit großem Schrecken hat die Ratsgruppe der Tierschutzpartei/FREIE WÄHLER, ein Positionspapier des FDP Landesverbandes NRW zur Kenntnis genommen.

Christian Lindners enger Vertrauter Gerhard Papke rührt in einem brisanten Thesenpapier an liberalen Tabus und plädiert für schärfere Einwanderungs- und Asylnormen.

Erschreckend sind vor allem das gebrauchte Vokabular der FDP Vordenker.


„So etwas kannten wir bis hierher nur von Rechtpopulisten bis hin zur NPD. Wir lehnen Pauschalisierungen grundsätzlich ab, fordern eine angemessene Wortwahl in jeder politischen Debatte und wünschen uns vor allem ein Besinnen auf den demokratischen Konsens durch die FDP in NRW und nicht ein weiteres Abdriften nach rechts“, so die Ratsgruppe Tierschutzpartei/FREIE WÄHLER in einer ersten Stellungnahme zu dem unsäglichen Strategiepapier des FDP Landtags Vize-Präidenten Gerhard Papke.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.