Trends im Weihnachtsgeschäft: Warme Kleidung und Technik

Anzeige
Richtig voll war es am Samstag in der Innenstadt – wie hier vor dem Carschhaus. Foto: Voskresenkyi
 
Gabriele Hofer vom Vorstand der Werbegemeinschaft Eller. Foto: Siegel

Der zweite Adventssamstag hat durch seine niedrige Temperaturen den Verkauf von Winterbekleidung beflügelt. Aber auch Technikprodukte fanden viele Abnehmer.

„Mit den gefallenen Temperaturen deckte sich so mancher Kunde mit warmer Jacke und Strickware ein“, so Rainer Gallus, Geschäftsführer des Rheinischen Einzelhandels– und Dienstleistungsverbandes (REHDV). „Daneben fanden Technikprodukte wie Smartphones und Tablets sowie Spielwaren, elektrische Haushaltskleingeräte sowie Dekoartikel den Weg in die Einkaufstaschen“.
„Tatsächlich ist nicht nur die WM im kommenden Jahr sondern die EM 2016 schon ein Thema beim Fernsehkauf, denn die Spiele werden dann mit neuer, noch besserer Bildauflösung, also in Ultra HD übertragen“, so Gallus weiter. Von den nun verbleibenden zwei Wochen verspricht man sich noch so einiges. Dazu beitragen soll in Düsseldorf auch der verkaufsoffene Sonntag am 15 Dezember, der von 13 bis 18 Uhr stattfindet.


Die Werbegemeinschaft „Nördliche Innenstadt“
zeigt sich erfreut über die positive Resonanz auf ihren Weihnachtsmarkt. „Unser verkaufsoffener Sonntag am vergangenen Wochenende war gut besucht“, freut sich Sabine Sellier vom Vorstand der Werbegemeinschaft. „Das Wetter war uns ja gnädig, und so sind Kinder und Erwachsene auf ihre Kosten gekommen. Besonders Besucher aus entfernten Stadtteilen haben den Sonntag genutzt. Sogar einige holländische Gäste konnten wir begrüßen.“

Die Interessengemeinschaft „Wir in Oberkassel“ freut sich über die Entwicklung des Weihnachtsmarktes auf dem Barbarossaplatz. Dieser wird sehr gut angenommen, und zwar deutlich besser als in den letzten drei Jahre an den jeweiligen Ausweichstandorten. „Wenn unser Weihnachtsgeschäft in Oberkassel die gleiche Entwicklung nimmt, können wir linksrheinischen Einzelhändler zufrieden sein“, so Birgit Neisser, zweite Vorsitzende der Interessengemeinschaft.

Eine Bilanz zum Weihnaschtsgeschäft kann die Werbegemeinschaft Eller noch nicht ziehen. Einige Branchen laufen sehr gut – bedingt durch Weihnachtsfeiern und Gänseesse freuen sich die Gastronomen über viele Gäste. Doch auch die Einzelhändler merken, zumindest teilweise, dass die Weihnachtszeit gut fürs Geschäft ist. „Ich merke seit dieser Woche das Weihnachtsgeschäft, denn die Auftragslage ist gut“, freut sich etwa Gabriele Hofer vom Vorstand der Werbegemeinschaft. Das Tagesgeschäft sei zufriedenstellend.

Renate Rönnau, Erste Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft Benrath: „Am Wetter können wir leider nicht drehen, aber was die Baustelle an der Urdenbacher Allee anrichtet, ist absolut negativ. Die Umbauten müssen sein, aber der Zeitraum ist absolut unüberlegt geplant. Die wichtigsten Wochen für den Handel im Jahr werden durch die Baustelle blockiert. Die Weihnachtsumsätze 2013 zeigen eine negative Bilanz. Hoffen wir auf das Weihnachtsgeschäft 2014 ohne Baustellen, dafür mit pünktlichem Bus- und Straßenbahnverkehr.“

Die bevorstehende Baustelle Benderstraße tut der Weihnachtsstimmung in Gerresheim keinen Abbruch. „In Gerresheim ist die Adventszeit immer etwas Besonderes – mit vielen Aktionen unserer Einzelhändler und dem besonderen Flair des historischen Ortskerns“, verrät Gunther Phillips, Vorsitzender der Werbe- und Interessengemeinschaft Gerresheim (WiG) und ergänzt: „Gekrönt wurde das Weihnachtsgeschäft mit dem erfolgreichen verkaufsoffenen Sonntag in Verbindung mit dem WIG-Weihnachtsdorf.“
Advents-Atmosphäre wird auch in Rath groß geschrieben, wie Oliver Kienen von Händlergemeinschaft „Wir in Rath“ (WIR) betont: „Sie wird eingeläutet durch unser Nikolausfest, dazu sorgt der beleuchtete WIR-Weihnachtsbaum auf dem Hülsmeyerplatz für festliche Stimmung. Zusätzlich verbreiten viele Händler auf der Westfalenstraße eigenständig weihnachtliches Flair. Das schafft, in Verbindung mit den kurzen Wegen, die wir im Stadtteil haben, beste Voraussetzungen um sich auch kurzfristig zu weihnachtlichen Geschenk-
ideen inspirieren lassen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.