Warum Bundestrainer Löw die Spieler Özil und Gündogan in Schutz nimmt !

Anzeige
Zum Fall der Spieler Özil und Güldogan äußerte sich der Bundestrainer bisher relativ unkritisch und meinte eher kumpelhaft, dass " es eine Lehre für sie gewesen wäre" ! Das gehört sich zunächst mal so, dass der Chef sich vor seine Mitarbeiter stellt, wenn ihnen Fehler unterstellt werden ! Beide Spieler hatten sich vor Wochen mit dem türkischen Despoten ablichten lassen, der in Deutschland auch Stimmen braucht, um die vorgezogenen Wahlen in der Türkei zu gewinnen.

Auch seitens des DFB wurde beschwichtigt, Herr Bierhoff , der Sportdirektor, sprach sinngemäß von "Unüberlegtheit" , aber seitdem wird von den Rängen gepfiffen, wenn diese beiden Spieler gegen den Ball treten.

Nun sollte man wissen, dass diese hochbezahlten Stars manchmal bis zu 10 Berater haben und keiner von Ihnen sollte im Vorfeld erkannt haben, auf was sie sich  einlassen, wenn sie mit dem Herrn Erdogan posieren ?

Aber es kommt noch dicker ! Unser Bundestrainer Löw arbeitet seit Jahren mit dem Berater  Harun Aslan zusammen, der in Hannover eine Sportmarketing-Firma betreibt. Herr Harun Aslan berät auch die Spieler Özil und Gündogan . Löw ist ja nicht nur Bundestrainer, sondern auch eine gefragte Werbefigur. Ein Berater bespricht Verträge mit Auftraggebern, Arbeitgebern und Werbepartnern, er kümmert sich um sämtliche organisatorische Dinge. Kurzum: Er ist seinen Klienten bei ihren Geschäften  behilflich. Damit wäre unser Yogi ja auch überlastet, wenn er sich zusätzlich noch um das Fitnessprogramm der Mannschaft oder um taktische Finessen kümmern muss. Und das hat bisher ja auch sehr gut funktioniert.

Mittlerweile sind über 80 % der Deutschen der Ansicht, dass die beiden Kicker in unsere Nationalelf nicht mehr hineingehören. Damit hält sich der Bundestrainer zurück, denn er ist da nicht so ganz unbelastet. In der Marketing-Firma des Herrn Aslan arbeitet auch Ilhan Gündogan, ein Onkel des Ilkay Gündogan, der in der Kritik steht. Auch Mutlu Özil, ein Bruder des Mesut Özil soll dort tätig sein (siehe auch : https://www.arp-sportmarketing.com/) !

Hoffentlich wird nicht bald auch noch gepfiffen, wenn Bundes - Yogi an der Außenlinie steht und den beiden Fußballartisten zusieht !
0
4 Kommentare
8.794
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 13.06.2018 | 17:00  
4.486
Renate Smirnow-Klaskala aus Essen-Nord | 13.06.2018 | 20:44  
2.089
Stefan Hoffmann aus Düsseldorf | 14.06.2018 | 12:21  
522
Uwe Schönberger aus Gelsenkirchen | 14.06.2018 | 21:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.