Wettbewerb Lörick Karree: Der Gewinner steht fest

Anzeige
Präsentierten den Siegerentwurf: Karree-Eigentümer Andreas Eisele sowie die Architekten Martin Haas sowie Stephan Zemmrich. Foto: Oleksandr Voskresenskyi
Lörick. Insgesamt fünf Planungs- und Architekturbüros haben sich, nachdem die Stadt grünes Licht für den Architektenwettbewerb zur Revitalisierung des Lörick-Karrees gegeben, und die Freigabe durch die Bezirksvertretung 04 erfolgte, an dem Wettbewerb beteiligt.Nun steht der Gewinner fest:
Nach intensiver Beratung hat sich das Preisgericht, bestehend aus einem 28-köpfigen Fachgremium, auf einen Siegesentwurf des Architektenwettbewerbs für das Lörick-Karree geeinigt. Mit überragender Mehrheit fiel die Auswahl auf den Entwurf des Architektenbüros „haascookzemmrich“ aus Stuttgart, der mit innovativer Architektur und einer optimalen Anforderungsintegration überzeugen konnte.
Die Aufgabe, die die Büros erwartete, war nicht ganz einfach: Das Karree ist in keinem guten Zustand – ein neuer Anstrich oder kleine Schönheitsreparaturen allein reichen nicht aus, um das Stadtteilzentrum baulich und funktional zukunftsfähig zu machen.
Das Stuttgarter Büro lieferte einen Entwurf, der klar überzeugte: Einzelhandel, ein Bürgerbüro, ein Ärztehaus und seniorengerechtes Wohnen sollen im Herzen von Lörick ein lebhaftes Stadtteilzenrum bilden. Auf einem neu geschaffenen Quartiersplatz findet der Gemüsemarkt ein neues Zuhause. Die eigenständige Typlogie der beiden Gebäude soll eine neue Identität des Lörick Karrees schaffen.
Der Baubeginn des Projektes ist für das Jahr 2016 geplant. Dabei soll das Karree in zwei Bauabschnitten fertig gestellt werden, um den bestehenden Mietern ein beständiges Arbeitsumfeld gewährleisten zu können.Bereits zwei Jahre später, im Jahr 2018, soll das gesamte Projekt fertig gestellt sein. Noch bis zum 31. Juli, jeweils dienstags und donnerstags von 14 bis 17 Uhr, können Interessierte die Ausstellung der fünf Wettbewerbsbeiträge besuchen.
Führungen ab 10 Personen sind nach Absprache mit der Projektentwicklungsgesellschaft EGCP, Dr. Katrin Grumme, unter Telefon 089 / 2190987-52 möglich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.