offline

Elisabeth Keldenich

950
Lokalkompass ist: Düsseldorf
950 Punkte | registriert seit 18.11.2011
Beiträge: 57 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 339
Folgt: 38 Gefolgt von: 39

Ganz normaler Morgen in der S-Bahn 1

Elisabeth Keldenich
Elisabeth Keldenich aus Düsseldorf | vor 16 Stunden, 26 Minuten

Ein grauer Morgen, Nieselregen hinterläßt Schlieren auf den Fenstern der S-Bahn. Die Reisenden verschanzen sich hinter Zeitungen oder blicken stumm mit hängenden Mundwinkeln umher. Der Halt an der nächsten Station bringt einen Schwall feuchter Luft und eine muntere Schar Kindergartenkinder hinein. Ihre bunten Regenmäntel und Gummistiefel leuchten um die Wette. Mit der Stille der Zeitungsleser ist es vorbei, als sich die...

Kleines Glück im Baumarkt 1

Elisabeth Keldenich
Elisabeth Keldenich aus Düsseldorf | am 25.08.2014

Heute war ich im Baumarkt, ganz allein, was sozusagen nie vorkommt, denn dort ist es unheimlich, unter all so vielen fachkundingen Heimwerkern, die alles alleine können, auch wenn hier das Motto gilt: Schön, aber selbst gemacht! Ich wollte auch nur eine Pflanze für draußen kaufen, als Geschenk, das geht gut im Baumarkt. Ich wuselte also dort herum und schaute mir alles Grüne an. Eine Frau, ich kannte sie nicht, lächelte mich...

Daktari 4

Elisabeth Keldenich
Elisabeth Keldenich aus Düsseldorf | am 22.03.2014

Was waren das damals goldene Zeiten, als man frisch gebadet am Samstagabend pünktlich um achtzehn Uhr vor dem Fernseher saß, um Daktari zu sehen. Die einzige Freude am Wochenende, die dann montags um acht Uhr in der Schule eifrig diskutiert wurde. Was interessierten einen andere Dinge? Daktari, dieser smarte Tierarzt, dieser Urwalddoktor, der wilde Tiere rettete, die danach alle zahm waren, ihm aus der Hand fraßen und ihn...

Gedanken zu Pfingsten 2

Elisabeth Keldenich
Elisabeth Keldenich aus Düsseldorf | am 17.05.2013

Pfingsten geht immer irgendwie unter. Weihnachten und Ostern kennt jeder halbwegs und weiß auch in Ansätzen um die Bedeutung, aber Pfingsten? Für viele nur ein verlängertes Wochenende, das zum traditionellen Pfingstausflug oder für einen Kurzurlaub genutzt wird. Was war an Pfingsten? Irgendetwas mit Heiligem Geist, Feuerzungen und Brausen, das vom Himmel kam. Stimmt alles, aber Pfingsten ist noch viel mehr. Pfingsten...

Es gibt keinen Tee im Landtag! 1

Elisabeth Keldenich
Elisabeth Keldenich aus Düsseldorf | am 03.05.2013

Gestern hörte ich das Lied "Es gibt kein Bier auf Hawai, es gibt kein Bier...", völlig indiskutabler Zustand für viele Menschen und Männer. Und sofort fiel mir eine Begebenheit aus dem letzten Dezember ein, genauer gesagt vom 13.12. 2012. Damals besuchte ich mit einer Gruppe von Bürgerreportern den Düsseldorfer Landtag. Dort empfing uns der Abgeordnete Rene Schneider aus Kamp-Lintfort und führte uns durch das Gebäude. Wir...

Schraubenzieher oder -dreher? 8

Elisabeth Keldenich
Elisabeth Keldenich aus Düsseldorf | am 01.03.2013

Manchmal ist bei mir eine Schraube locker. An irgendeinem Gerät, eventuell sogar in meinem Kopf oder sonstwo. Bei ersterem kann ich Abhilfe schaffen. Ich hole den Werkzeugkoffer, klappe ihn auf und suche als blonde Frau einen Schraubenzieher. Vielleicht sind hier mehrere Unmöglichkeiten in einem Satz vereint, aber da der Werkzeugkoffer gut sortiert ist, finde ich meistens sehr schnell das Gewünschte und ziehe die Schraube...

K wie Kinder 7

Elisabeth Keldenich
Elisabeth Keldenich aus Düsseldorf | am 01.02.2013

Kinder zu haben ist im Grund egoistisch, denn man will nur die Möglichkeit nutzen, um unsterblich zu sein. Ein bisschen unsterblich, vor allem dann, wenn einem der Nachwuchs wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Es gibt mich nochmal - in der nächsten Generation! Ätsch. Es ist schön, Kinder zu haben. Zwei Worte - "Hallo Mama!" - reichen, um die Scherben eines verkorksten Tages zusammenzufegen. Eine Schulabschlussfeier...

K wie Kochen 6

Elisabeth Keldenich
Elisabeth Keldenich aus Düsseldorf | am 25.01.2013

Ich schreibe über das eine K, das mich täglich bewegt. Kochen. Wie langweilig! Was für ein Thema. Meinen Sie, ich veröffentliche jetzt ein Rezept? Täglich befinde ich mich in der Küche. Und koche. Oft auch vor Wut. Denn ich habe es nicht gelernt, das Kochen. Nein, ich muss das tun, weil ich eine Familie habe. Selbst schuld. Hätte ich auch ... Habe ich aber nicht. Also darf ich hier nicht rummeckern. Zudem es doch...

1 Bild

Sissi-Saufen 21

Elisabeth Keldenich
Elisabeth Keldenich aus Düsseldorf | am 19.12.2012

Woran denken Sie, wenn Sie das Wort Weihnachten hören? An den Tannenbaum, an die Krippe, an Geschenke, ans Essen, an....denken Sie denn auch an Sissi? Sissi. Diese Filme gehören einfach zu Weihnachten wie alles zuvor Aufgezählte. Seit über 50 Jahren lernt Kaiser Franz Joseph alias Karl-Heinz Böhm seine Sissi alias Romy Schneider an Weihnachten kennen und lieben. Sissi ist einfach Kult und jetzt kommt es nur noch darauf an,...

Leben mit dem Tod - Beitrag zur ARD-Themenwoche 9

Elisabeth Keldenich
Elisabeth Keldenich aus Düsseldorf | am 20.11.2012

Eigentlich hatte ich gar nichts vor an diesem Tag. Eigentlich hatte ich frei und wollte mich von allerlei Unbill des Lebens erholen. Eigentlich. Der Anruf kam unerwartet, die alte Dame, die ich immer besucht hatte, läge im Sterben. So schnell? Kürzlich sah ich sie noch, munter und gesprächsbereit. Jetzt möchte ich mich aber verabschieden, sagte ich den Angehörigen. Nein, das sei nicht nötig, sie würde ja schon niemanden...

Zwölf Kognakschwenker 9

Elisabeth Keldenich
Elisabeth Keldenich aus Düsseldorf | am 23.09.2012

Wenn ordentliche Menschen sich Gläser anschaffen, kaufen sie immer ein Dutzend von jeder Sorte. Die gibt es nur so. Manchmal allerdings auch ein halbes Dutzend. Aber die ganz spießigen haben zwölf Gläser von jeder Sorte. Also auch zwölf Kognakschwenker. Oder Cognacschnwenker, hört sich vornehmer an. Wer braucht zwölf solcher Dinger? Bekommt man etwa zwölf Gäste, die alle auf ein Mal Kognak trinken? Braucht man jemals diese...

1 Bild

Mein Ted 4

Elisabeth Keldenich
Elisabeth Keldenich aus Düsseldorf | am 17.09.2012

Neulich ging ich ins Kino. Ich sah Ted. Ted ist ein völlig bekloppter Film über einen 35-jährigen Mann, dessen bestern Freund ein Teddybär ist. Dieser Bär kann sprechen und fühlt wie ein Mensch. Er ist unverschämt und frech. Er kifft und baggert Weiber an. Er hat versaute Sprüche drauf. Er hat Angst bei Gewitter, so wie sein Herrchen. Er kann auch ganz romantisch und lieb sein. Er ist aber meistens sehr böse, weil er keinen...

Mein Verhältnis zu Spaghetti 17

Elisabeth Keldenich
Elisabeth Keldenich aus Düsseldorf | am 31.08.2012

Goldgelb kringeln sich die Nudeln, sprich Spaghetti, auf dem Teller. Sie bilden einen kleinen Berg, dessen Spitze von hellem Parmesan gekrönt wird, während tomatenrote Sauce langsam an den Seiten herunterrinnt. Das ist kein Miracoli, das heilige Essen der Faulen, sondern das ist alles selbstgemacht. Ich nehme den ersten Bissen. Mein Gehirn gerät in Aufruhr. Ich schmecke keine Nudeln, ich schmecke keine Tomaten, ich...

Lost in Bayern 9

Elisabeth Keldenich
Elisabeth Keldenich aus Düsseldorf | am 31.07.2012

Es ist schön, in Bayern zu sein. Man darf um 11 Uhr bereits Bier trinken, Brezeln essen und Blasmusik lauschen, alles unter einem Bild von Franz Josef Strauß. Ein Paradies!. Hier braucht sich niemand zu verstecken! Nee, alles erlaubt. Weil das alles Brauchtum ist. Besonderes Brauchtum gibt es im Hofbräuhaus. Man tritt ein, schiebt den Vorhang von dicker Luft beiseite und taucht ein in eine Welt, in der Durst schlimmer ist...

Das Gesichtsbuch 19

Elisabeth Keldenich
Elisabeth Keldenich aus Düsseldorf | am 26.06.2012

Nie bekommst du etwas mit, schimpfen meine Kinder mit mir, du weißt nicht, was wir machen, was unsere Freunde und Verwandten tun, wer wen heiratet, wer Nachwuchs bekommt, wer wo Urlaub macht, also melde dich endlich bei Facebook an! Wir helfen dir auch und stellen alles so ein, dass nur die dich lesen können, die das dürfen. Gesagt, getan. Also - ich bin jetzt auch bei Facebook. Gemeinsam mit zig anderen Millionen, der...