30-Jährige in Oberkassel beraubt - bewaffneter Täter auf der Flucht

Anzeige

In der Nacht zu heute kam es im Linksrheinischen zu einem bewaffneten Raub. Das 30-jährige Opfer war in Oberkassel von einem Unbekannten unter Vorhalt einer Schusswaffe zur Herausgabe der Handtasche gezwungen worden. Der Tatverdächtige
flüchtete in einem Fahrzeug in Richtung Seestern. Die Polizei fahndet nach dem Räuber und sucht Zeugen.

Nach bisherigen Ermittlungen der Düsseldorfer Polizei stand die Frau gegen 1.20 Uhr an der Kreuzung Arnulfstraße / Quirinstraße, als ihr ein Kleinwagen (grün-metallic-farben, zweitürig) auffiel, der an einer roten Ampel wartete. Plötzlich stieg der Beifahrer aus, bedrohte die 30-Jährige mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe ihrer Handtasche. Die Düsseldorferin übergab die Tasche an den Räuber, woraufhin der Unbekannte in den Kleinwagen stieg und sich dieser in Richtung Seestern entfernte.

Der Täter ist circa 20 bis 30 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Er ist schlank und sprach Deutsch ohne Akzent. Er war mit einem schwarzen Kapuzenpullover und einer blauen Jean bekleidet. Außerdem hatte er sich mit einem schwarzen Tucuh maskiert und führte eine Schusswaffe mit sich. Das Fluchtfahrzeug beschrieb die Geschädigte als grün-metallic-farbenen Zweitürer (Kleinwagen). Der Pkw war mit
mindestens zwei Personen besetzt.

Hinweise nimmt das Kommissariat 32 unter Telefon 0211-8700
entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.