Autobahn A 3 in Richtung Köln - 23-Jährige bei Alleinunfall - Polizei Düsseldorf

Anzeige
Düsseldorf Nachrichten

Polizei Düsseldorf - Meldung der Autobahnpolizei - Duisburg - Längerfristige Sperrung von zwei Fahrstreifen

Donnerstag, 4. Februar 2016, 8.25 Uhr

Bei einem Alleinunfall auf der Autobahn A 3 kurz vor der Anschlussstelle Duisburg - Wedau in Fahrtrichtung Köln wurde heute Morgen eine 23 - jährige Frau so schwer verletzt, dass sie in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Während der Unfallaufnahme wurden zwei Fahrstreifen gesperrt. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei befuhr heute gegen 8.25 Uhr eine 23 - jährige Hildenerin mit ihrem Mercedes die Autobahn A 3 in Richtung Köln. Aus noch ungeklärter Ursache kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, schleuderte über alle drei Fahrstreifen und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Durch den Aufprall wurde die 23 - Jährige verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie zur Beobachtung in ein Krankenhaus. Die Autobahn in Fahrtrichtung musste kurzfristig komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeführt. Gegen 11.45 Uhr konnte die Strecke komplett freigegeben werden.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 3.500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.