Die Benderstraße lebt: Geschäftsleute gestalten Rahmenprogramm zum verkaufsoffenen Sonntag

Anzeige
Aktiv mitten in der Umbauphase: Der Verein „Die Benderstraße“ organisiert am 13. September einen besonderen verkaufsoffenen Sonntag. (Foto: Lammert)

Mitten in der Umbauphase der Benderstraße machen die örtlichen Unternehmer auf sich aufmerksam: Den verkaufsoffenen Sonntag begehen sie gemeinsam unter dem Motto „Die Benderstraße lädt ein“ mit besonderen Angeboten und einem bunten Rahmenprogramm.

Dass eine Umbauphase für die Anlieger einige Unannehmlichkeiten mit sich bringt, liegt in der Natur der Sache. Umso schöner, wenn die Betroffenen gemeinsam versuchen, das Beste daraus zu machen. Genau das geschieht aktuell auf Gerresheims beliebtester Einkaufsmeile, der Benderstraße.

„Mit einer solchen Aktion wollen wir unsere Attraktivität in dieser schweren Zeit steigern, denn trotz einer bisher wirklich hervorragend verlaufenden Bauphase leiden wir Geschäftsleute vor Ort natürlich erheblich unter den Umständen“, sagt Uwe Pracejus, 2.Vorsitzender des Vereins „Die Benderstraße“. Der hatte sich vor zweieinhalb Jahren aus ortsansässigen Unternehmern gegründet, um mit Blick auf die bevorstehende Baustelle „mit besonderen Attraktionen die Benderstraße lebenswert zu erhalten“.

Nun steckt die Straße mitten im Umbau, und der Verein hält Wort. „Dieser besondere Sonntag ist ein Angebot an Kunden, Nachbarschaft, Familie und Freunde, ihre und unsere Benderstraße zu leben und zu erleben, sagt Giovanna Kraheck, Vorsitzende der Unternehmergemeinschaft, und fügt hinzu: „Wir wollen gemeinsam essen, trinken, spielen und feiern, und allen die Möglichkeit geben, diese urban gewachsene Straße mit ihren vielen schönen inhabergeführten Einzelhandelsgeschäften auch im Umbaugewand wiederzuentdecken.“

Dazu gibt es auf der bunt geschmückten Benderstraße ein abwechslungsreiches Programm: Bei „Hobby & Spiel Müller“ darf wie immer getobt werden. Die kleinen Besucher erwartet eine Hüpfburg und ein Parcours mit ferngesteuerten Autos und Baggern.

Die Düsseldorfer Autorin Monika Egbringhoff liest in verschiedenen Geschäften „Kurzgeschichten über Begegnungen mit Menschen aus dem Gerresheimer Süden“. Und der Gerresheimer Schuhmachermeister und Fotokünstler Detlev Schümmer stellt seine Bilder zum Thema Gerresheimer Glashütte („Die Schönheit im Verfall“) bei „Marianna M.“ aus.

Ein Saxophonist sorgt für musikalische Untermalung. Die „Black Cats“, die Cheerleader des SC Unterbach, heizen zwischen 14.30 und 15.30 Uhr die Stimmung an. Zudem sind die Gerresheimer Pfadfinder mit einem eigenen Stand vor Ort.
Für das leibliche Wohl ist bei Brillen Müller bestens gesorgt. Hier erwartet die Besucher ein Altbier-Stand und ein Grillstand von der Metzgerei Friedel Meyer. Außerdem findet sich hier der Infostand der Auregio Augenklinik sowie ein Schnäppchenmarkt.

Uwe Pracejus ist bereits im Vorfeld über die „gebündelten Kräfte“ auf der Benderstraße begeistert: „Es ist enorm, was man mit Gemeinschaft schaffen kann und was das für eine Eigendynamik freisetzt.“ Er ist sich sicher: „Mit diesem verkaufsoffenen Sonntag setzen wir ein positives Zeichen. Jeder Besucher kann sich selbst überzeugen, dass es uns hier noch gibt.“

Weitere Informationen gibt es hier.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.