„Für ein gutes Lebensgefühl“

Anzeige
Las im Sternverlag aus seinem Buch „Yogan“ von der Kombination aus Yoga und veganer Ernährung: Autor und Yoga-Lehrer Dominik Grimm. Foto: Sven-André Dreyer
Düsseldorf. „Mitgefühl und Einfühlungsvermögen - darum geht es im Yoga, darum geht es bei veganer Lebensweise. Und das, was gut für andere ist, kann auch gut für uns selbst sein“, schreibt Autor Dominik Grimm im Vorwort seines neuen Buchs „Yogan“, aktuell erschienen als Taschenbuch im Verlag Droemer-Knaur.
Grimm paart darin die vegane Lebensweise mit theoretischen und praktischen Übungen des Yoga und erklärt, „dass diese Lebensweise für jeden Lebenszyklus geeignet“ sei. Was, betrachtet man aktuelle Ernährungsgewohnheiten, derzeit modern und zeitgemäß ist, basiert, so Grimm, auf einer ethisch-moralischen Grundidee.

Die Kombination bietet ein großes Mehr an Energie

Dominik Grimm, der hauptberuflich als biologisch-technischer Assistent arbeitet, gibt Yoga-Kurse in Köln und hat in den vergangenen Jahren die Zusammenstellung aus Meditation, Yoga-Übungen und Ernährung entwickelt. „Die Kombination wirkt gegen Stress, sorgt für Gelassenheit und bietet ein großes Mehr an Energie“, beschreibt Grimm die positiven Effekte. Das 247 Seiten umfassende Buch ist besonders für Einsteiger geeignet, aber auch Menschen, die bereits seit längerer Zeit Yoga praktizieren oder sich vegan ernähren, finden in diesem Buch wertvolle Tipps.
Besonders gelungen: Die Mischung aus Yogaübungen, Hintergrundinformationen und Rezeptideen der veganen Küche erleichtern den Einstieg in die yogane Lebensform. Sprachlich ist das Buch ansprechend und leicht verständlich formuliert.

Hintergrund:
Weitere Infos zum Buch und der Yogaschule unter www.yogan-om.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.