Leistenbruch - Harmlos oder ein Notfall?

Wann? 14.04.2016 17:00 Uhr bis 14.04.2016 18:30 Uhr

Wo? Augusta-Krankenhaus, Amalienstraße 9, 40472 Düsseldorf DE
Anzeige
Düsseldorf: Augusta-Krankenhaus |

Im Volksmund heißen sie „Leistenbrüche“, die Mediziner sprechen von „Hernien“. Gemeint ist der Austritt von Eingeweiden aus der Bauchhöhle durch eine angeborene oder erworbene Lücke in der Bauchdecke. In Deutschland erleiden jährlich bis zu 230.000 Patienten einen „Bruch“ – darunter fast 90 Prozent Männer.

Äußerlich zeigt er sich durch eine Wölbung am Unterbauch, die kneift. Wird das Problem nicht behandelt, kann es zu lebensbedrohlichen Komplikationen führen. So können sich Darmschlingen an der Bruchstelle verfangen und müssen möglichst rasch operiert werden.

Wie Ärzte die Diagnose „Leistenbruch“ stellen und welche Therapieverfahren heute in der modernen Chirurgie angewendet werden, erfahren Patienten am 14. April 2016 um 17.00 Uhr im Augusta-Krankenhaus, Amalienstraße 9 in Düsseldorf-Rath. Ärzte erklären, welche Arten von „Brüchen“ existieren und wie diese durch klassische sowie minimalinvasive Verfahren mit „kleinen Schnitten“ behandelt werden – zum Beispiel durch das Einführen von stabilisierenden Kunststoffnetzen.

Die Veranstaltung richtet sich an Patienten und Betroffene. Der Besuch ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich.

Weitere Informationen: http://bit.ly/leiste
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.