Polizei Düsseldorf: Achtung! - Falsche Kriminalbeamte unterwegs

Anzeige
Düsseldorf

Eine 95 - Jährige Frau bestohlen - Polizei warnt

Donnerstag, 24. September 2015, 16.30 Uhr

Lohausen - Opfer eines Trickdiebstahls wurde gestern Nachmittag eine 95-jährige Frau in Lohausen. Ein falscher Kriminalbeamter hatte sich mit dieser Legende Eintritt in die Wohnung der alten Dame verschafft und anschließend Schmuck entwendet. Die Polizei warnt noch einmal ausdrücklich vor dieser Masche.

Während eines Telefonats gestern Nachmittag gab sich der Anrufer bei der Seniorin als Kripobeamter aus. Er kündigte einen Kollegen an, der gleich wegen Ermittlungen nach Wohnungseinbrüchen in der Gegend vorbeikommen würde. Tatsächlich klingelte es an der Tür der Frau und sie öffnete bereitwillig. Während sie weiter telefonierte, verschwand der angebliche Beamte bereits in den Räumen. Als die Seniorin das Gespräch beendet hatte, fragte sie der falsche Kriminalbeamte noch nach Bargeldverstecken. Als die 95-Jährige dies verneinte, verließ der etwa 40 bis 50 Jahre alte Mann die Wohnung. Erst eine Stunde später stellte das Opfer den Verlust des Schmucks fest und verständigte Angehörige.

Der falsche Polizist war etwa 45 Jahre alt, kräftig und circa 1,70 Meter groß. Er hatte dunkle kurze Haare und war mit einem Jackett und einer dunklen Hose bekleidet. Er und der Anrufer sprachen akzentfreies Deutsch.

Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 34 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211 - 870-0.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.