Polizei Düsseldorf: Bekämpfung der Drogenkriminalität - Polizei, Stadt und Rheinbahn zwei Tage zusammen im Einsatz

Anzeige
Düsseldorf - Bei einem zweitägigen Schwerpunkteinsatz zur Verhinderung einer offenen Drogenszene im Umfeld des Hauptbahnhofes arbeiteten gestern und vorgestern über 20 Beamte und Mitarbeiter der Polizei, des OSD, des Ausländeramtes und der Rheinbahn eng zusammen. Speziell im Bereich des Immermannhofes wurden zahlreiche Personen überprüft und durchsucht.

Mittwoch und Donnerstag kontrollierten die Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Mitte und des Einsatztrupps PRIOS, unterstützt durch den OSD, das Ausländeramt und die Rheinbahn, an einschlägig bekannten Plätzen der Stadtmitte Personen, die der Düsseldorfer Drogenszene zuzurechnen sind. Insgesamt wurden 228 Männer und Frauen kontrolliert, von denen rund 90 Prozent bereits polizeiliche Vorerkenntnisse aufwiesen. Ein Großteil von ihnen wegen Straftaten gegen das Betäubungsmittelgesetz. Insgesamt erteilten die Ordnungshüter 58 Platzverweise, hielten 71 Gefährderansprachen und fertigten 24 Strafanzeigen. Drei Männer wurden wegen offener Haftbefehle vorläufig festgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.