Polizei Düsseldorf: Oberbilk - Polizei stellt maskierten Räuber auf der Flucht - Mutiger Zeuge leicht verletzt

Anzeige
Düsseldorf - Nur kurz währte die Freude eines 25-jährigen Räubers über seine Beute, die er bei einem Überfall in einem Kiosk in Oberbilk gemacht hatte. Bereits nach kurzer Flucht und unweit des Tatortes gelang es der Polizei, den Mann festzunehmen.

Um 8.30 Uhr befand sich gestern Morgen eine 30-jährige Verkäuferin allein in dem Kiosk an der Siemensstraße, als sie unter Vorhalt eines Messers von einem maskierten Mann überfallen wurde. Der Unbekannte nötigte die Angestellte, ihm den Inhalt der Kasse auszuhändigen. Anschließend wollte er die Flucht antreten, stieß aber im Ausgang mit einem Kunden zusammen, der die Situation ob der Maskierung des Täters richtig einschätzte und versuchte, den Räuber daran zu hindern. Bei dem nun folgenden Handgemenge wurde der 48-jährige Oberbilker leicht verletzt und musste seinen Kontrahenten schlussendlich ziehen lassen. Nicht so die alarmierte Polizei, die den 25-Jährigen nur unweit des Tatortes auf der Moritz-Sommer-Straße stellen und festnehmen konnte. Er wird derzeit im Präsidium vernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.