Polizei Düsseldorf: Unter den Augen des Videobeobachters

Anzeige
Düsseldorf Nachrichten

Polizist beobachtet Kioskeinbrecher - Festnahme - Haftrichter

Montag, 9. November 2015, 3.15 Uhr

Düsseldorf Altstadt - Unter den Augen des Videobeobachters der Polizeiinspektion Mitte wollten drei Männer mit Wohnsitz in Aachen beziehungsweise Düren in Kioske einbrechen. Die drei Tatverdächtigen im Alter von 24, 31 und 44 Jahren konnten in der Nähe des Tatortes festgenommen werden. Von einem vierten Mittäter fehlt bislang jede Spur. Sie sollen morgen dem Haftrichter vorgeführt werden.

Zur Tatzeit hantierten die Personen zunächst im Eingangsbereich an einem Geschäft an der Düsseldorfer Hunsrückenstraße. Anschließend konnte der Beamte mit seiner Kamera beobachten, wie die Personen arbeitsteilig zur Bolkerstraße wechselten. Hier scheiterten sie zunächst an einem Kiosk, bevor sie letztlich an einer dritten Trinkhalle erfolgreich waren. Die Täter legten sich mehrere Stangen Zigaretten zum Abtransport bereit. Der Polizeibeamte der Wache hatte inzwischen veranlasst, dass die entsprechenden Straßenzüge durch Kollegen besetzt waren. So konnten die Polizisten drei der Verdächtigen im Bereich der Marktstraße stellen und festnehmen. Ein vierter, mutmaßlicher Komplize, konnte in der Dunkelheit verschwinden. Die Ermittlungen gegen die drei Festgenommenen, auch zur Feststellung der Identität, dauern an. Sie bleiben vorerst in Haft und sollen später dem Haftrichter vorgeführt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.