Raubüberfall in Oberbilk - Polizei fahndet mit Bildern

Anzeige
Mit diesem Bild aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach dem mutmaßlichen Täter. Foto: Polizei Düsseldorf

Nachdem alle anderen Ermittlungsansätze nicht zur Klärung der Tat führten, wendet sich die Kriminalpolizei nun an die Öffentlichkeit und fahndet mit Bildern aus der Überwachungskamera eines Kiosks nach einem Mann, der im Verdacht steht, am 2. Dezember des vergangenen Jahres einen Mann niedergeschlagen und beraubt zu haben.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 1. auf 2. Dezember 2016, spielte ein 40-jähriger Düsseldorfer an einem Glücksspielautomaten in einer Trinkhalle an der Borsigstraße und wurde offensichtlich von dem späteren Täter dabei beobachtet, wie er immer wieder Geld aus einem mitgeführten Umschlag entnahm. Der bislang Unbekannte lauerte dem stark alkoholisierten Düsseldorfer auf dessen Heimweg auf, schlug ihn nieder und stahl ihm den Briefumschlag mit mehreren Hundert Euro Bargeld. Das Opfer wurde hierbei leicht verletzt.

Jetzt fragt die Kriminalpolizei: "Wer kennt den Mann auf den Bildern und/oder weiß etwas über seinen Aufenthaltsort?"

Er soll etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und schlank sein. Er trug zur Tatzeit eine schwarze Mütze mit orangefarbener Aufschrift, eine schwarze Langjacke sowie eine auffallend rote Hose. Er soll sich zum Tatzeitraum öfter im Bereich des Lessingplatzes aufgehalten haben.

Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 32 unter der Rufnummer 0211-8700.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.