Schüsse am Unterbacher See

Anzeige
Wegen Bedrohung und des Verdachts eines möglichen Raubdelikts ermittelt die Düsseldorfer Polizei nach der Schussabgabe gestern Abend am Unterbacher See. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden. Die Spurensicherung und Absuche des Ereignisortes auf dem Parkplatz dauerte bis in die Nacht an. Ein Hubschrauber war im Einsatz.

Nach den Schilderungen des 32-jährigen Geschädigten wartete er in seinem Fahrzeug auf dem Parkplatz am Großen Torfbruch am Unterbacher See, als ihn unvermittelt ein Mann (unter Vorhalt einer Waffe) bedrohte und zum Aussteigen nötigte. Der 32-Jährige verscheuchte den Angreifer jedoch durch mehrere Schüsse. Dieser floh danach in unbekannte Richtung. Anschließend verständigte der Geschädigte die Polizei. Im Rahmen der Geschehnisse wurde die linke Seitenscheibe am Fahrzeug des Geschädigten zerstört. Hierzu dauert die Spurensicherung an. Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen stellte die Polizei in der Nähe der A 46 eine verdächtige Person fest. Ein Tatverdacht gegen diesen Mann ließ sich jedoch nicht erhärten und er wurde entlassen.

Die Spurensicherung vor Ort bestätigte objektiv die Schussabgabe durch den 32-Jährigen. Weitere Rückschlüsse auf den Täter ergaben sich nicht.

Die Polizei sucht Augenzeugen und Personen, die Hinweise zu dem Verdächtigen geben können. Anrufe werden erbeten an das Kriminalkommissariat 13 der Düsseldorfer Polizei unter der Telefonnummer: 0211 870-0
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.