Unterm Mikroskop … Alzheimer-Forscher informieren

Wann? 17.04.2015 17:30 Uhr bis 17.04.2015 20:30 Uhr

Wo? VHS Düsseldorf, Bertha von Suttner Platz 1, 40227 Düsseldorf DE
Anzeige
Düsseldorf: VHS Düsseldorf | Die Alzheimer-Krankheit hat viele Facetten, entsprechend vielfältig sind die Wege zu ihrer Entschlüsselung. Da lohnt es sich zu wissen: Wie ist der aktuelle Stand der Forschung? Kann Koffein wirklich vor Alzheimer schützen? Was passiert bei einer Gedächtnissprechstunde? Diese und viele weitere Fragen möchten wir bei unserem Informations-Abend beantworten. Drei renommierte Forscher vermitteln Ihnen Alzheimer-Forschung verständlich und informieren über verschiedene Themenfelder der Alzheimer-Krankheit:

Prof. Dr. Roland Brandt, Leiter der Abteilung Neurobiologie an der Universität Osnabrück wird sich mit dem Stand des Forschung unter der Fragestellung „Was steckt hinter der Alzheimer-Krankheit?“ beschäftigen.

Prof. Dr. Christa E. Müller, Leiterin des Bereichs Pharmazeutische Chemie I an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn wird ihre aktuellen Forschungen zu „Koffein als Schutz gegen Alzheimer“ vorstellen.

Nach einer kleinen Pause wird Prof. Dr. Frank Jessen, Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie an der Uniklinik Köln aus seiner Arbeitspraxis berichten. Er wird einen Einblick in die Arbeit der Gedächtnissprechstunde und praktische Tipps zum Umgang mit einem ersten Alzheimer-Verdacht geben.

Abschließend stellen sich die Referenten den Fragen des Publikums. Moderiert wird die Veranstaltung von Fernsehmoderatorin und AFI-Botschafterin Okka Gundel.

Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung unter info@alzheimer-forschung.de, Tel.: 0211 - 86 20 66 0 oder online unter www.alzheimer-forschung.de/mikro wird gebeten.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.