Unterstützung für Angehörigevon psychisch Erkrankten: Kurs ab 5. November

Anzeige
Düsseldorf: Florence-Nightingale-Krankenhaus |

Psychose, Depression oder Angststörung: Viele Angehörige, die die Pflege eines Familienmitgliedes übernehmen, das unter einer psychischen Störung leidet, stehen vor einer großen Herausforderung. Im Florence-Nightingale-Krankenhaus der Kaiserswerther Diakonie werden die Angehörigen mit dieser Situation nicht alleine gelassen. Mit der „Familialen Pflege“ der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie bietet das Krankenhaus in Kaiserswerth ein Beratungs- und Schulungsangebot, das Angehörige von psychisch erkrankten Menschen hilft, mit der Situation besser umzugehen.

Neben persönlichen Beratungsgesprächen, Familienberatungen sowie Angehörigenabenden bieten die Mitarbeiter der Familialen Pflege so genannte Initialpflegekurse an. Hier erwerben die Teilnehmer in Kleingruppen pflegerisches Grundwissen. Darüber hinaus lernen sie andere pflegende und betreuende Angehörige kennen und können persönliche Erfahrungen austauschen.

Praktische Tipps für den Alltag

Sie werden sich ihrer eigenen Ressourcen bewusst und bekommen praktische Tipps für den Alltag mit.

Der nächste Kurs beginnt am Samstag, 5. November, von 10 bis 14 Uhr und wird jeweils samstags am 12. November und 19. November zur gleichen Uhrzeit fortgesetzt. Themenschwerpunkt ist das Krankheitsbild Psychose.
Anmeldung unter Tel.: 4093730 oder 0174/1591124.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
50.258
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 29.10.2016 | 08:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.