Wichteln - Blind Date mit dem Weihnachtsmann...

Anzeige
„Man müsste bei der Weihnachtsfeier mehr gemeinsam machen, als sich nur den Bauch vollzuschlagen“, grübelte irgendwann ein Abteilungsleiter – und erfand das Bürowichteln mit Kollegen. Dieses Spielchen wird immer beliebter und unzählige Kollegen fragen sich Jahr um Jahr: Was schenke ich nur? Der Chef hat schon alles, die neue Kollegin hat einen extravaganten Geschmack, den Werkstudenten konnte man bislang kaum kennenlernen. Es sind also kleine Mitbringsel gefragt, die für jeden passen.

So funktioniert es!

Beim Wichteln kommen alle Geschenke verpackt in die Mitte eines Tisches und werden dann zufällig verteilt: Entweder, indem man einen Zettel mit einer einem Geschenk zugeordneten Nummer zieht, oder auswürfelt, wer das nächste Päckchen nehmen darf. Alternativ kann man auch alle Geschenke in einen Sack stecken und jeder zieht blind eines heraus. Jeder steuert genau ein Päckchen bei – und erhält genau ein Wichtelgeschenk. Wer welches Präsent gekauft hat, bleibt dabei geheim. Damit es gerecht zugeht und keiner mehr ausgibt als den Gegenwert seines eigenen Geschenks, sollte vorher eine Preisspanne für das Geschenk festgelegt werden. Fair ist es, wenn man sich dabei an dem Mitfeiernden orientiert, der am wenigsten Geld hat.

Was kaufe ich bloß?

Eine goldene Regel für Gastgeschenke lautet: Ein Mitbringsel sollte verbrauchbar sein. Sonst stapelt sich im Laufe eines Lebens voller Geburtstags- und Adventsfeiern, Essenseinladungen und DVD-Abenden der Nippes auf dem Regal – oder füllt die Mülltonnen. Diese Vorgabe sollte man auch beim Wichteln mit Kollegen beherzigen.

Geeignete Kleinigkeiten

Handcreme: Kosmetik ist nur etwas für Frauen? Falsch. Gerade bei trockener Heizungsluft im Winter pflegen auch Männer ihre rissigen Hände. Die Duftnote sollte bei einem gemischten Team so genderneutral sein wie eine Stellenausschreibung: Also lieber Kräuteraromen oder ätherische Öle statt Rose und Jasmin.

Selbstgemachtes: Du kannst etwas so richtig gut selbst zubereiten, was über die omnipräsenten Vanillekipferl hinaus geht? Orientalische Dattelpralinen etwa oder original handgerollte Trüffel? Wenn du bereit bist, dir die Arbeit zu machen, dann nur zu. Du darfst dich aber nicht wundern, wenn deine Kollegen dich fortan zu jedem Geburtstag um deine Spezialität bitten.

Gutscheine: Es gibt Anbieter, bei denen ist einfach jeder Kunde. Ein Buch bei Amazon oder ein paar Songs bei iTunes hat wohl dein Chef ebenso wie der Abteilungs-Azubi schon gekauft. Geschenkgutscheine sind in jeder erdenklichen Stückelung meist vor der Kasse im Supermarkt oder in der Drogerie erhältlich. Lass dir dazu eine Verpackung einfallen, welche die Gutscheinkarte ein wenig aufplustert.

Die Bürotasse: In vielen Kaffeeküchen wartet ein ähnlich trostloses Bild: angeschlagene Tassen, alle nicht mehr taufrisch, trotzdem Tag für Tag im Einsatz. Ein schwerer Becher mit einem Gute-Laune-Motiv oder fröhlichem Motto ist immer eine Lösung. Verteidigen muss der Beschenkte das gute Stück später selber.

Wichteln für Fortgeschrittene – der Geschenketausch

Leben in die Wichtelrunde kommt, wenn man die Spielregeln erweitert und ausmacht, dass man sich die Geschenke gegenseitig abjagen darf. Jeder darf jeden herausfordern und um dessen Präsent kämpfen: Entweder indem man darum würfelt oder innerhalb einer vorher festgelegten Zeitspanne von vielleicht einer Minute, den anderen zu überzeugen versucht, sein Wichtelgeschenk herauszurücken. Der Phantasie und den Bestechungsversuchen sind dabei keine Grenzen gesetzt. Wenn es gelingt, dem anderen sein Geschenk abzuschwatzen, wird getauscht. Denn dass einer mit zwei Päckchen nach Hause geht und ein anderer mit leeren Händen, darf natürlich nicht passieren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.