April, April: Lothar Matthäus wird nicht Trainer von Fortuna

Anzeige
Lothar Matthäus

Liebe Rhein Bote-Leser. Da hat sie zugeschnappt: Die Aprilscherz-Falle des Rheinboten.

Zumindest vorerst wird Lothar Matthäus NICHT Trainer beim Fußball-Zweitligisten Fortuna. Denkbar ist, dass der Rekordnationalspieler (150 Länderspiele für Deutschland) in naher Zukunft in Düsseldorf sein wird. Dabei ist es jedoch wahrscheinlicher, den ehemaligen Bundesliga-Profi auf der Königsallee als auf dem Flingerner Trainerstuhl in der Esprit Arena anzutreffen.

Wen schlagen Sie vor?


Damit bleibt sie weiterhin offen, die Trainerfrage bei Fortuna. Wen hätten Sie am liebsten als zukünftigen Übungsleiter bei den Rot-Weißen? Soll der Interimstrainer Taskin Aksoy zur Dauerlösung werden? Oder sollte eher ein erfahrener Coach wie Felix Magath, Huub Stevens oder Jos Luhukay geholt werden? Könnte vielleicht ein „Konzepttrainer“ wie Thomas Tuchel an den Rhein gelockt werden? Sollte man Norbert Meier davon überzeugen, wieder das Zepter bei Fortuna zu übernehmen? Oder fällt Ihnen vielleicht ein weiterer Kandidat ein, der wie geschaffen ist für das Traineramt bei Fortuna? Schreiben Sie uns Ihren Wunschkandidaten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.